ZEISS Microscopy

XRM-Tomographie von Lithium-Ionen-Batterie-Kathodenfolien

Verstehen Sie Partikelverteilung, Homogenität und Dichte

Das Video zeigt einen 3D-XRM-Scan der aktiven Schichten von zwei Lithium-Ionen-Batterie-Kathodenfolien, die gleichzeitig geklebt wurden (für mehr Effizienz). Diese Folien haben unterschiedliche Produktionsprozesse durchlaufen: Die linke wurde kalandriert (verdichtet), während die rechte Seite unberührt blieb, was sich bereits an der Gesamtdicke und Oberflächenrauheit der Schichten ablesen lässt.

Das Kalandrieren wird verwendet, um die Kapazität der Batterien zu erhöhen, da mehr des aktiven Materials in ein bestimmtes Volumen passt. Es ist jedoch wichtig, die Homogenität und Integrität der Schichten und der darin enthaltenen Partikel zu erhalten. XRM ist ein geeignetes bildgebendes Verfahren, um diese Eigenschaften großer Volumina (mm³) bei hoher räumlicher Auflösung (µm) in 3D zerstörungsfrei zu beurteilen.

*Titelbild oben: Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA), RWTH Aachen, Prof. D.U. Sauer, Prof. E. Figgemeier


Sie haben Fragen zu Mikroskopielösungen für die Materialwissenschaft, möchten eine Produktvorführung oder ein Angebot? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!