Korrelative Lösungen von ZEISS für die additive Fertigung
Additive Fertigung

Korrelative Lösungen von ZEISS für die additive Fertigung

Erkennen Sie Defekte besser und beheben Sie ihre Ursachen schneller

Highlights

  • Erhalten Sie ein tieferes Verständnis von Strukturfehlern wie Verunreinigungen, Rückständen, falschen Geometrien.
  • Erfassen Sie die Eigenschaften eingehender Materialien, den Effekt der Pulverqualität, Laserparameter und das Layout in der CAD-Zeichnung.
  • Unterscheiden Sie unterschiedliche Phasen in Materialien mit hochauflösendem, kontrastreichem Imaging.
  • Analysieren Sie in der Tiefe liegende Mikrostrukturen zerstörungsfrei in 3D.

Die korrelativen Techniken von ZEISS haben sich bei der Identifizierung von Verunreinigungen in 3D-Druck-Werkstücken und der Ermittlung ihrer Ursachen als erfolgreich erwiesen, weil dabei mehrere Workflows zur Anwendung kommen. Mit ZEISS Xradia Versa wurde ein Übersichtsscan durchgeführt, die Position des auffälligen hellen Flecks auf ZEISS Crossbeam übertragen, mit ZEISS Atlas 5 verlagert und schließlich mit EDX analysiert. Mithilfe dieses Ansatzes konnte die Ursache für die Verunreinigung ermittelt werden, die auf eine unzureichende Reinigung der Kammer nach dem vorherigen 3D-Druckauftrag zurückzuführen war. Bei diesem wurde ein anderes Pulvermaterial verwendet.

Vollständiges Werkstück

Vollständiges Werkstück

Röntgenscan

Röntgenscan

Einbettung

Einbettung

Schnitt mit fokussiertem Ionenstrahl

Schnitt mit fokussiertem Ionenstrahl

Chemical Mapping

Chemical Mapping

Geeignete Produkte