Ihre Systemlösung für Live Cell Imaging unter physiologischen Bedingungen

Ihre Systemlösung für Live Cell Imaging unter physiologischen Bedingungen

Inkubation

  • Einführung

    Erhalten Sie verlässliche Ergebnisse von Ihren Zeitreihenexperimenten. Carl Zeiss Inkubationssysteme vereinen einfache Setup-Verfahren in der Imaging-Software und optimale Stabilität der Umweltparameter selbst für die empfindlichsten lebenden Proben. Erwärmen oder kühlen Sie Ihre Proben in der Inkubation und speichern Sie die Umweltparameter in Ihrer Software.

    Fragen Sie Ihren lokalen ZEISS Vertriebskontakt nach Inkubation!

  • Highlights

    Aufrechterhaltung perfekter In-vivo-Bedingungen

    Inkubationssystem von ZEISS

     

    • Temperatur, Feuchtigkeit, CO2-Steuerung für den korrekten pH-Wert
    • Optionale physiologische O2-Konzentrationen
    • Komfortable Bedienung und automatisierte Prozesse
    • Verwenden Sie entweder das TFT-Touchscreen-Display oder die ZEN-Software zur Steuerung von Mikroskop und Inkubation
    • Platzsparende, stapelbare Controller mit CAN-Verbindung
    • Manipulation durch programmierbare Temperaturänderung
     

     

    Fragen Sie Ihren lokalen ZEISS Vertriebskontakt nach Inkubation!

  • Modularität

    Ist der Laborplatz rund um Ihr Imaging-System beschränkt? Die stapelbare Module der Carl Zeiss Inkubationssysteme helfen Ihnen Platz zu sparen. Stapeln Sie die Steuermodule für die benötigten Parameter einfach - ein integriertes CAN-System verbindet die Module automatisch mit dem Computer, ohne dass Sie zusätzliche Kabel benötigen. Dieses Konzept erlaubt auch kostengünstige Upgrades und Modifikationen. Das einfach erweiterbare O2-Modul für die Reduktion der O2-Konzentration ist nur eines von vielen Beispielen.

    Inkubatoren

    Von einfachen Tischinkubatoren bis zu großen Inkubationskammern für mehrtägige Zeitreihenexperimente. Ihre Lösung richtet sich nach den Anforderungen Ihrer Applikation.
    Tischinkubatoren sind eine wirtschaftliche Lösung, wenn Sie Ihre Probe während der Aufnahme nicht manipulieren müssen. Der PM S1 Inkubator bietet verbesserte Inkubationsbedingungen bei extrem kleinem Volumen und sorgt damit für einen reduzierten Luftstrom und signifikante Platzersparnis. Zwei Konzepte stehen zur Wahl: Heizung /Kühlung elektrisch oder über Durchfluss. Nutzen Sie das Flow-Prinzip insbesondere in der Elektrophysiologie, da dieses auf Elektronik basierende Störeinflüsse eliminiert.

    Große Inkubationskammern

    Inkubationskammern bieten die größte Flexibilität. Sie bieten die Möglichkeit zusätzliche Materialien, z.B. Puffer innerhalb der thermisch kontrollierten Umgebung zu benutzen. Auch der Zugriff auf die Probe ist jederzeit möglich. Da die Inkubationskammer den Großteil Ihres Mikroskops abdeckt, ist sie ein wichtiger Parameter für die Aufrechterhaltung der Fokusebene bei langen Experimenten, indem sie die Temperatur des Mikroskopstativs konstant hält. Für TIRF- und PALM-Experimente kann eine spezielle Version verwendet werden.

    Fragen Sie Ihren lokalen ZEISS Vertriebskontakt nach Inkubation!

    Konfigurations- und Leistungsmerkmale

      Umgebungstemperatur  
    to 45°C to 40°C 4-45°C
    Einfache Beheizung (ohne Inkubation)
    Beheizbare Montagerahmen S1
    Beheizbares Mikroskopstativ S1 etc.
       
    Tischinkubation
    Inkubator PM S1
    Inkubator Mikromanipulation S1
       
    Tischinkubation TIRF
    Inkubator S für TIRF S1
    Laser-Schutzinkubator
    Auf-/Durchlicht
       
    Große Inkubationskammer
    Inkubator XL S1
    Inkubator XL Dark S1
    Inkubator XL TIRF S1
    Inkubator XL S1 LSM
       
    Einfache Beheizung/Kühlung (ohne Inkubation)
    Temperierbares Mikroskopstativ
    Temperierbarer Einsatz P S1 etc.
       
    Tischinkubation Heating/Cooling
    Inkubator PM S1
       
  • Die Kontrolle behalten
    Inkubationssystem von ZEISS

    Führen Sie Ihre Experimente mit dem TFT-Betriebskonzept und AxioVision auf eine völlig neue Weise durch: Sie haben die Umgebungsparameter jederzeit im Blick und können die Experimentanleitung speichern.
    Messen Sie die Temperatur am Beobachtungspunkt präzise mit dem Steuersensor und validieren Sie so Ihr Experiment - ein wichtiger Vorteil z.B. bei dynamischen Temperaturexperimenten.


    Fragen Sie Ihren lokalen ZEISS Vertriebskontakt nach Inkubation!

  • Downloads

    Zellen brauchen perfektes Klima

    Systemlösungen für das Live Cell Imaging unter physiologischen Bedingungen

    Seiten: 42
    Dateigröße: 2.526 kB

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr