ZEISS richtet Tag der Mikroskopie 2018 in Oberkochen aus

Neueste Mikroskopietechniken und vielfältige Anwendungen stehen im Mittelpunkt

Jena/Deutschland, Oberkochen/Deutschland | 17. Mai 2018 | Microscopy

ZEISS veranstaltete am 16. und 17. Mai 2018 den Tag der Mikroskopie im ZEISS Forum und ZEISS Microscopy Customer Center Europe in Oberkochen.

Internationale Gäste aus Forschung, Wissenschaft und Industrie erwartete ein vielseitiges Programm mit Vorträgen, Workshops und Diskussionen mit Einblicken in die Licht-, Elektronen- und Röntgenmikroskopie von ZEISS. An beiden Tagen konnten Besucher die neuesten Anwendungen und Technologien für die Lebenswissenschaften, die Materialforschung und die Industrie sowie Produktinnovationen von ZEISS kennen lernen.

Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführung gaben verschiedene Vorträge aus Wissenschaft und Industrie Ausblicke und demonstrierten den breiten Anwendungsbereich der Mikroskopie: Dr. Ralf Schmidt von der Robert Bosch GmbH sprach über Analytik im industriellen Umfeld. Dr. Jan Ellenberg von der Cell Biology and Biophysics Unit am European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg referierte zur skalenübergreifenden Bildgebung mit Licht- und Elektronenmikroskopie. Und Professor Eric Pirard von der Universität Liege in Belgien konzentrierte sich in seinem Vortrag zur Entwicklung von Elektronik für die Kreislaufwirtschaft auf das Recycling von Gütern.

Außerdem hatten die Besucher die Möglichkeit, die ZEISS Produktionsstätten auf einer Werksführung zu erleben. In moderierten Diskussionsrunden konnten sie sich mit Fachkollegen und ZEISS Spezialisten zu den Trends der Mikroskopie austauschen und grundlegende Fragen zu Entwicklung und zukünftigen Anforderungen diskutieren.

Pressekontakt

Kristin Unger
ZEISS Research Microscopy Solutions
Telefon: +49 3641 64-3402
kristin .unger @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

ZEISS Research Microscopy Solutions

ZEISS Research Microscopy Solutions bietet als weltweit einziger Hersteller Licht-, Elektronen-, Röntgen- und Ionenmikroskopsysteme aus einer Hand sowie Lösungen für korrelative Mikroskopie. Das Portfolio umfasst Produkte und Services sowohl für Biowissenschaften und Materialforschung als auch für Industrie, Ausbildung und klinische Praxis. Hauptsitz des Bereichs ist Jena. Weitere Produktions- und Entwicklungsstandorte sind in Oberkochen, Göttingen und München sowie in Cambridge, Großbritannien, in Peabody (MA) sowie Pleasanton (CA) in den USA. ZEISS Research Microscopy Solutions ist in der Sparte Industrial Quality & Research angesiedelt. Insgesamt arbeiten rund 6.300 Mitarbeiter für die Sparte, die im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftete.

Pressekontakt

Kristin Unger
ZEISS Research Microscopy Solutions
Telefon: +49 3641 64-3402
kristin .unger @zeiss .com

Share