Planetarium in Moskau feiert 90. Geburtstag

Größtes Planetarium Europas seit 1929 mit ZEISS Technik

Jena, Moskau/Russland | 7. November 2019 | Planetarien

Am 5. November feierte das Planetarium Moskau, das mit ZEISS Technik ausgestattet ist, sein 90-jähriges Jubiläum. Bei der Festveranstaltung im ältesten Planetarium Russlands waren neben 350 Gästen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft auch Vertreter der russischen Planetarien sowie der russischen Weltraumorganisation eingeladen. „Mit dem Planetarium Moskau verbindet uns eine langjährige, sehr gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns, dass es mit bis zu 3000 Besuchern pro Tag zu den besucherstärksten Planetarien der Welt gehört“, sagt Martin Kraus, Leiter ZEISS Planetarien, bei den Feierlichkeiten.

Planetarium Moskau
Das Planetarium in Moskau ist mit einem Kuppeldurchmesser von 25 Metern das größte in Europa.

Seit 90 Jahren Planetariumstechnik von ZEISS

Das Moskauer Planetarium nahm seine Bildungsarbeit am 5. November 1929 auf und war damit eines der ersten außerhalb Deutschlands. Mit einem Kuppeldurchmesser von 25 Metern ist es bis heute das größte Planetarium Europas. Seit seiner Eröffnung arbeitete das Planetarium in Moskau mit ZEISS Technik: Der erste Projektor, ein Modell II, wurde von 1929 bis 1977 genutzt. Danach wurde er durch ein speziell entwickeltes Planetariumsmodell mit Automatiksteuerung ersetzt, das bis 1994 in Betrieb war. Nach Schließung des Hauses im Jahr 1994 verzögerten sich die geplanten Umbau- und Modernisierungsarbeiten über mehrere Jahre.

Zu seiner Wiedereröffnung im Jahr 2011 stattete ZEISS das Kuppeltheater mit dem dritten Planetariumsprojektor, einem ZEISS UNIVERSARIUM, aus. Dieser optisch-mechanische Projektor ist in der Lage, den Sternenhimmel deutlich schärfer und brillanter als ein digitales Videosystem abzubilden. „Wir sind glücklich, diese hervorragende Technik in unserem Planetarium einsetzen zu können, die einen Sternenhimmel wie im Hochgebirge ermöglicht“, meint Faina Rubleva, Wissenschaftliche Direktorin des Moskauer Planetariums.

Heute zählt das Planetarium im Zentrum von Moskau zu den modernsten astronomischen Bildungs- und Forschungsstätten der Welt. In dieser Funktion unterstützt es auch andere Planetarien in Russland. Auf 17.000 Quadratmeter Fläche sind interaktive Modelle, ein Foucaultsches Pendel, eine große Meteoritensammlung und Artefakte aus über 50 Jahren Raumfahrtgeschichte ausgestellt.
Vor allem Kinder und Jugendliche sollen mit Hilfe der ZEISS Planetariumstechnik die Vorgänge am nächtlichen Himmel auf anschauliche Art verstehen lernen und angeregt werden, sich selbst aktiv mit Fragen der Astronomie und Raumfahrt zu beschäftigen.

Pressekontakt

Gudrun Vogel
Planetarien
Tel. +49 3641 64-2770
gudrun .vogel @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von über 5,8 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2018).

ZEISS entwickelt, fertigt und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS die Zukunft weit über die optische und optoelektronische Branche hinaus. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung.

Mit rund 30.000 Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 60 eigenen Vertriebs- und Servicestandorten, mehr als 30 Produktions- sowie rund 25 Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Pressekontakt

Gudrun Vogel
Planetarien
Tel. +49 3641 64-2770
gudrun .vogel @zeiss .com

Weitere Informationen
Share
Pressebilder
Planetarium Moskau