ZEISS Hybridplanetarium

SKYMASTER VELVET

ZEISS SKYMASTER VELVET

Planetariumsprojektionen ohne Kompromisse

  • Vorstellung

    ZEISS Hybridplanetarium für kleinere und mittlere Kuppelgrößen

    Ein wirklich brillanter Sternhimmel, der inspiriert und das Publikum bezaubert, ist nur mit einem optisch-mechanischen Planetariumsprojektor realisierbar. Gleichzeitig möchte man nicht auf die Flexibilität eines digitalen Planetariums verzichten. ZEISS bietet die kompromisslose Verbindung aus analoger Sternhimmelprojektion mit SKYMASTER ZKP 4 LED und digitaler Fulldome-Projektion mit powerdome VELVET für kleinere und mittlere Kuppelgrößen. Kompromisslos, weil die digitale Projektion die Brillanz des Sternhimmels nicht stört und weil sich digitales und analoges Planetarium immer hundertprozentig decken.

    ZEISS SKYMASTER ZKP 4 LED

    Im SKYMASTER ZKP 4 LED vereint ZEISS zwei führende Technologien, die für extrem helle, gestochen scharfe und winzige Sterne sorgen: Faseroptiken und LED-Beleuchtung. Nie zuvor war der künstliche Sternhimmel dem natürlichen so nah. ZEISS SKYMASTER ZKP 4 LED zeigt genau die Anzahl Sterne, die das menschliche Auge unter besten Bedingungen wahrnehmen kann und die den Himmelsanblick im Klein- und Mittelplanetarium nicht überfrachtet. Ein künstlicher Sternhimmel so klar wie der natürliche.

    ZEISS powerdome VELVET

    Die ZEISS VELVET Projektoren sind in jeder Hinsicht perfekt für die Kuppelprojektion. Sie verfügen über den weltweit höchsten Kontrast und bieten absolutes Schwarz, wo Schwarz im Bild ist. Dank dieser Technologie lassen sich digitale Planetariumsfunktionen kompromisslos mit dem optischen Sternhimmel kombinieren. Nichts trübt das samtige Schwarz des nächtlichen Sternhimmels.
    Für die kuppelfüllende und schattenfreie Darstellung (360°x180°) werden zwei VELVET Projektoren verwendet, die in direkter Nachbarschaft zum ZEISS SKYMASTER ZKP 4 LED stehen. Mit der integrierten Software gehen die Erstellung und die Wiedergabe von Planetariumsshows leicht von der Hand.

  • Merkmale

    Natürliche und getreue Himmelsabbildung
    ZEISS SKYMASTER ZKP 4 LED ermöglicht genaue topozentrische Darstellungen. Hochentwickelte Projektionssysteme mit ZEISS Faseroptiken und LED-Beleuchtung bilden die Grundlage für die beste Sternhimmelprojektion, die es je im Kleinplanetarium gab. Jeder einzelne Stern wird durch eine Lichtleitfaser direkt und mit rein weißem Licht beleuchtet. Milchstraße, Sternhaufen, Nebel und Galaxien erscheinen mit hoher Detailtreue an der Planetariumskuppel. Der Planetariumsprojektor zeigt alle Planeten des Sonnensystems, Planetenmonde, Kometen, ausgewählte Satelliten, selbst ausgewählte Sternbewegungen. Die digitale Ansteuerung gestattet schnelle Sprünge in der Zeit.

    Live-Bedienung und Vollautomatik zu Ihren Händen
    Die Steuerung erfüllt modernste Ansprüche, die Hardware sorgt für sehr hohe Zuverlässigkeit, die Software für überaus komfortable Bedienung, ob live oder automatisch. Das Bedienpanel ist handlich und bietet alle Funktionen für die Livebedienung.

    Kopplung mit powerdome
    Mit ZEISS SKYMASTER VELVET sind die optisch-mechanischen und die digitalen Planetariumsfunktionen aneinander gekoppelt. Diese Verbindung ermöglicht die synchrone Darstellung von optisch-mechanischen und digitalen Planetariumsfunktionen. ZEISS sorgt dafür, dass alle digitalen Darstellungen – wie z. B. die 88 Sternbildfiguren – automatisch mit dem optischen Sternhimmel übereinstimmen. Der Bediener entscheidet, welchen Part der Planetariumsprojektor übernehmen soll und welche Funktionen er mit dem digitalen System einspielen möchte.

    ZEISS powerdome VELVET
    Die digitale Fulldomeprojektion erfolgt mit zwei hochauflösenden VELVET Projektoren, von ZEISS entworfen und gefertigt. Die Projektoren verfügen über den weltweit höchsten Kontrast und bieten absolutes Schwarz, wo Schwarz im Bild ist. Mit den VELVET Projektoren lassen sich digitale Planetariumsfunktionen kompromisslos mit dem optischen Sternhimmel kombinieren. Blenden zwischen den beiden Teilbildern sind unsichtbar, selbst in bei kritischen Projektionsinhalten.

    Zuverlässig und stabil
    Die Projektoren erfüllen höchste Qualitätsstandards für Stabilität und Langlebigkeit. Dies trifft sowohl für die Festigkeit des Projektors selbst wie auch für die Bildstabilität zu. Ein Lampenwechsel ist mit wenigen Handgriffen schnell ausgeführt. Alle Projektoren werden mit robusten Montierungen für die stabile Montage und eine einfache Justage ausgeliefert.

  • Funktionen
    • Kombination aus optisch-mechanischen (Planetariumsprojektor) und digitalen (Fulldome Video) Planetariumsfunktionen
    • Optischer Sternhimmel mit brillanten, rein weißen und sehr hellen Sternen, die hellsten Sterne mit natürlicher Färbung, Milchstraße, Sternhaufen, Gasnebel und Galaxien
    • Helle, optisch scharfe Darstellung der Planeten, von Sonne und Mond und weiteren Objekten des Sonnensystems
    • Helle, optisch scharfe Abbildung des Mondes mit deutlich sichtbaren Oberflächendetails, automatischer Phasenwechsel, auch bewegungsunabhängig
    • Direkte Ansteuerung von Himmelspositionen und Beobachtungszeiten innerhalb weniger Sekunden (Sprünge in Zeit und Ort) für optische als auch für digitale Planetariumsfunktionen
    • Topozentrische Darstellungen mit hoher Genauigkeit: exakte Mondpositionen, Planetenkonjunktionen usw.
    • Automatische Darstellung des Analemmas und anderer Bewegungskombinationen
    • Heliozentrisches Sonnensystem
    • Tagesdrehung, Jahresbewegung, Polhöhenänderung, Präzessions- und Azimutdrehung; Tagesbewegung in Echtzeit möglich
    • Steuersystem mit Live-Bedienpult für optisch-mechanische und digitale Funktionen
    • Große Vielfalt an digitalen Planetariumsfunktionen für Schule und Training (Gradnetze, Skalen, Sternbildfiguren, Sternbildgrenzen, Strichfiguren, Asterismen, Großkreise, Nautisches Dreieck usw.), alle mit wählbaren Farben
    • powerdome IV mit gemeinsamer Bedieneroberfläche für alle Komponenten wie 2D-Planetarium, 3D-Planetarium, Fulldome-Video
  • Konfiguration
    ZEISS SKYMASTER VELVET

    ZEISS SKYMASTER VELVET (Computerzeichnung)

    ZEISS SKYMASTER VELVET

    ZEISS SKYMASTER VELVET (Computerzeichnung, Südansicht)

    ZEISS SKYMASTER VELVET

    ZEISS SKYMASTER VELVET (Computerzeichnung, Westansicht)

  • Technische Daten
    Projektionskuppel
    Kuppeldurchmesser:
    8 m bis 14 m
    Horizonthöhe: 2055 mm
    Platzkapazität: ca. 40 bis 120 Sitzplätze
    Auflösung Fulldome-Projektion:
    4,6 Mio. Pixel (ca. 2,5k)
    ZEISS SKYMASTER ZKP 4 LED
    Höhe, max./min.:
    2750 / 1725 mm
    Durchmesser Unterbau: 780 mm
    Masse:
    ca. 280 kg
    Sternhimmel: ca. 7000 Sterne (bis Größenklasse 6,3), Milchstraße, 26 Nebel und Galaxien
    Sonnensystem: Sonne, Mond, Planeten, Zwerg- und Kleinplaneten, Kometen
    Didaktische Funktionen: Großkreise, Skalen, Polmarkierungen, Windrose, 38 Sternbildfiguren, Nautisches Dreieck (wählbar)
    Bewegungen: Tagesdrehung, Azimutdrehung, Polhöhenänderung, Jahresbewegung, Präzession, Vertikalkreisdrehung, Stundenkreisdrehung
    ZEISS powerdome VELVET
    Projektor (Breite x Höhe x Tiefe): ca. 674 mm x 729 mm x 550 mm
    Masse Projektor: ca. 100 kg
    Technologie:
    ZEISS True Black Projection Technology
    Bildgeber: LVDS DMD™ with DarkChip3™
    Auflösung: WQXGA (2560 x 1600)
    Objektiv: ZEISS DIGIGON 178
    Kontrast: 2.500.000 : 1
    Helligkeit: 2500 lm pro Projektor
    Computer-Cluster
    Computer-Cluster: Master-PC, Grafik- und Servicerechner
    Datenspeicherung: NAS, 10 TB oder mehr
    Netzwerk:
    1 GB Ethernet
    weitere Komponenten: Ethernet Switch, KVM Switches
    Sound: 5.1 SPDIF
    Unterbringung: 19" PC-Rack
    Installation: Technikraum außerhalb der Kuppel
    Kablelführung: Kabelkanäle, projektspezifisch
    Steuerung
    Gesamtsystem:
    powerdome Control 
    2D- und 3D-Planetarium:
    synchrone Steuerung mit Sternprojektor (True Hybrid)
    Fulldome-Video: 3k MPEG2 (8 Bit pro RGB) oder HEVC (10 Bit pro RGB)
    Manuelles Bedienpanel (BxTxH):
    450 mm x 250 mm x 50 mm (optional)
  • Downloads

    SKYMASTER VELVET

    SKYMASTER VELVET Broschüre

     

     

    (PDF · Deutsch ·
    4 Seiten · 1,8 MB)