Planetariumsprojektor für kleinere und mittlere Kuppelgrößen

ZEISS SKYMASTER ZKP 4

ZEISS SKYMASTER ZKP 4 mit LED-Beleuchtung

Spektakulärer Sternhimmel und eine Fülle an Bedienoptionen

  • Vorstellung

    Der klassische und zugleich revolutionäre Planetariumsprojektor

    Die Markteinführung des Kleinplanetariums ZEISS SKYMASTER ZKP 4 mit Faseroptiken bedeutete für die Freunde eines optisch-mechanischen Sternhimmels nicht weniger als eine Revolution. ZEISS stellte einen völlig neu entwickelten Planetariumsprojektor für kleine wie mittlere Kuppeln vor. Die Brillanz der Sterne übertraf alle Erwartungen. Nunmehr stellt ZEISS mit dem SKYMASTER ZKP 4 LED einen neuen Leistungsrekord auf. Endlich stehen LEDs (Light-emitting Diode) als Lichtquellen zur Verfügung, die nicht nur hell genug für die Sternhimmelprojektion sind, sondern auch über die notwendige Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung verfügen.

    Der neue ZKP4-Himmel ist um das Dreifache heller. Die Sterne sind reinweiß. Mit Einführung der LED-Beleuchtung bleibt ZEISS seinem Streben nach realistischer Darstellung treu. Die Anzahl der projizierten Sterne bleibt unverändert bei ca. 7000 – die Sterne, die das menschliche Auge unter guten Sichtbedingungen erkennen kann und die Anzahl Sterne, die eine kleinere Planetariumskuppel nicht überlädt. ZEISS SKYMASTER ZKP 4 LED bietet somit den natürlichsten Sternhimmel für Planetarien bis 15 m Kuppeldurchmesser.

    Heller und überaus natürlicher Sternhimmel

    Mit 6500 K Farbtemperatur erzielt ZEISS erstmals völlig weiße Sterne und einen damit noch natürlicheren Sternhimmel für Kleinplanetarien. Selbstverständlich behalten die hellen Sternen ihre natürlichen Färbungen. Auch die Planeten wurden angepasst und verfügen über LEDs als Lichtquellen. Neben der hohen Lichtausbeute und der natürlichen Färbung bringen LEDs einen weiteren beachtlichen Vorteil mit sich. Ihre Lebendauer mit etwa 60.000 Stunden entspricht etwa 20 Jahren Vorführbetrieb und senkt die Wartungskosten.
    ZEISS SKYMASTER ZKP 4 mit der neuen LED-Beleuchtung ist konzipiert für Kuppeln mit ebenem Horizont und 6 m bis 15 m Durchmesser. Das Modell ist der ideale optisch-mechanische Partner für die Kombination mit Fulldome-Systemen von ZEISS, wie z.B. powerdome SPACEGATE Nova und powerdome VELVET.

    Ein Plus an Funktionen und simpel in der Bedienung

    Die vierte Generation des ZEISS Kleinplanetariums bietet eine Vielzahl neuer Funktionen. Sonne, Mond und alle Planeten werden mit topozentrischer Genauigkeit positioniert. Ein eingebauter Lift macht die Kuppelmitte frei von Abschattungen für Projektionen von der Peripherie und die unbegrenzte Azimutdrehung erweitert die astronomischen Darstellungsmöglichkeiten (Optionen). Mit der neuen Steueranlage und dem cleveren Bedienkonzept fällt die Arbeit mit dem Planetariumsprojektor nicht nur leicht, sondern macht auch Spaß. Die astronomische Software steuert übrigens nicht nur den mechanischen Projektor, sondern auch das digitale Planetarium in den powerdome Fulldome-Systemen von ZEISS. Damit sind optischer und digitaler Himmel nicht nur gekoppelt, sondern verschweißt.

  • Merkmale

    ZEISS SKYMASTER ZKP 4 ist ein Winzling unter den Planetariumsprojektoren, dennoch großartig in der Leistung. Seine Möglichkeiten gleichen voll und ganz denen eines Großplanetariums.

    Natürliche und getreue Himmelsabbildung
    Hochentwickelte Projektionssysteme mit ZEISS Faseroptiken und LED-Beleuchtung bilden die Grundlage für die beste Sternhimmelprojektion, die es je im Kleinplanetarium gab. Jeder einzelne Stern wird durch eine Lichtleitfaser direkt und mit rein weißem Licht beleuchtet. Mit den LEDs ist der Sternhimmel etwa drei mal heller im Vergleich zu Halogenlampen. Milchstraße, Sternhaufen, Nebel und Galaxien erscheinen mit hoher Detailtreue an der Planetariumskuppel.

    Planetenprojektoren als Multitalente
    Die acht Planetenprojektoren bringen nicht nur die mit dem bloßen Auge sichtbaren Planeten zum Leuchten. Alle Planeten des Sonnensystems, Planetenmonde, Kometen, ausgewählte Satelliten, ja selbst ausgewählte Sternbewegungen lassen sich mit den zweiachsig gesteuerten Planetenprojektoren in exakten Bahnbewegungen vorführen. Das Analemma oder der Anblick der Planetenbewegungen um die Sonne – solch komplexe Darstellungen sind mit einem einzigen Steuerbefehl abrufbar. ZEISS SKYMASTER ZKP 4 erlaubt auch topozentrische Darstellungen mit hoher Genauigkeit. Die digitale Ansteuerung gestattet schnelle Sprünge in der Zeit.

    Live-Bedienung und Vollautomatik zu Ihren Händen
    Die Steuerung erfüllt modernste Ansprüche, die Hardware sorgt für sehr hohe Zuverlässigkeit, die Software für überaus komfortable Bedienung, ob live oder automatisch. Das Bedienpanel ist handlich und bietet alle Funktionen für die Livebedienung.

    Kopplung mit powerdome
    ZEISS SKYMASTER ZKP 4 bietet alle Voraussetzungen für die Integration von modernen Fulldome-Systemen und verfügt über Schnittstellen zur Kommunikation mit externen Steuersystemen. SKYMASTER ZKP 4 ist mit powerdome, den Fulldome-Systemen von ZEISS direkt kombinierbar. Diese Verbindung ermöglicht die synchrone Kopplung von optisch-mechanischer und digitaler Projektion.

  • Funktionen
    • Brillante, weiße und sehr helle Sterne dank Faseroptiken und LED-Beleuchtung
    • Helle Sterne mit individueller Farbgebung
    • Milchstraße, Sternhaufen, Gasnebel und Galaxien
    • Acht Projektoren für Planeten, Sonne, Mond und weitere Objekte des Sonnensystems sowie für die Darstellung von Satellitenbahnen, Fixsternbewegungen, Novae u.a.
    • Mond mit Oberflächendetails und automatischem Phasenwechsel
    • Mondphasenwechsel auch ohne Mondbewegung vorführbar
    • Unabhängige, zweiachsige Bewegungssteuerung für Planetenprojektoren
    • Direkte Ansteuerung von Himmelspositionen und Beobachtungszeiten innerhalb weniger Sekunden (Sprünge in Zeit und Ort)
    • Topozentrische Darstellungen mit hoher Genauigkeit: exakte Mondpositionen, Planetenkonjunktionen usw.
    • Automatische Darstellung des Analemma und anderer Bewegungskombinationen mit einfachem Befehl
    • Heliozentrisches Sonnensystem
    • Kuppel- und Effektbeleuchtung
    • Tagesdrehung, Jahresbewegung, Polhöhenänderung, Präzessions- und Azimutdrehung
    • Tagesbewegung in Echtzeit möglich
    • Großkreise und Skalen vollständig skaliert
    • Verbesserte Helligkeiten für alle Projektionen
    • Eingebauter Lift für abschattungsfreie Projektionen über die Kuppelmitte
    • Integrierte Azimutdrehung
    • Vollständig neue Steuersoft- und -hardware
    • Steuersystem mit SKYPOST Software und Live-Bedienpult
    • Anzeige sämtlicher Gerätestände und Positionen
    • Langlebige LEDs reduzieren Betriebskosten
    • Ferndiagnose und Fernwartung erleichtern Service und sparen Kosten
    • Edle Farbgebung in Anthrazit
  • Ausstattungen
    • Meridian
    • Äquator und Ekliptik
    • Vertikalkreis
    • Azimutskale und Zenitmarke
    • Stundenkreis und Stundenwinkelskale mit Himmelspolmarkierung
    • Präzessionskale
    • Sternbildfiguren des Tierkreises
    • Sternbildfiguren des nördlichen und südlichen Himmels
    • Windrose
    • Horizontbeleuchtung Ost und West
    • Azimutdrehung
    • Eingebauter Lift
    • Sternschnuppen
    • Komet
    • Digitale Anzeigen
    • Bedienpult
  • Technische Daten
    Projektionskuppel
    Kuppeldurchmesser:
    6 m bis 15 m
    Horizonthöhe: 2055 mm
    Platzkapazität: ca. 25 bis 140 Sitzplätze
    Reflexionsgrad der Kuppel:
    40 % bis 75 %
    Projektionsinstrument
    Höhe, max./min.:
    2750 / 1725 mm
    Durchmesser Unterbau: 780 mm
    Masse:
    ca. 280 kg
    Elektrischer Anschluss: 240/220 V ±10 %, 50 Hz | 130/110V ±10 %, 60 Hz
    Leistungsaufnahme: max. 1,8 kVA, 1,0 kVA (typ.)
  • Downloads

    SKYMASTER ZKP 4 LED

    Broschüre

    SKYMASTER ZKP 4 LED

     

    (PDF · deutsch ·
    8 Seiten · 890 kB)