Teamwork, Innovationen und New Normal

ZEISS SMT in der COVID-19-Pandemie

Die ZEISS Halbleitersparte Semiconductor Manufacturing Technology (SMT) wächst trotz der COVID-19-Pandemie. In dieser herausfordernden Zeit hat das Team Liefertermine bei vollen Auftragsbüchern eingehalten, Innovationen entwickelt und den Deutschen Zukunftspreis gewonnen – das sind Erfolge für den gesamten ZEISS Konzern.

SMT to New Normal: Es bleibt alles anders

Im März 2020 erreichen ZEISS beunruhigende Nachrichten über das neuartige Coronavirus „SARS-CoV-2“. Schon in den Tagen darauf stellt die Sparte SMT Hand in Hand mit der ZEISS Gruppe eine Task Force auf die Beine. In kürzester Zeit werden Maßnahmen definiert, um die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen zu schützen. Die Task Force stellt zudem die Weichen für eine sichere Arbeitsumgebung während der Pandemie.

Reagieren auf Pandemie-Beginn

Die SMT lebt von Innovationen und vom kreativen, direkten Austausch untereinander. Doch zu Pandemie-Beginn mussten alle Büromitarbeitenden, alle Entwicklerinnen und Entwickler ins Homeoffice. Die Webcam ersetzte das Besprechungszimmer, die Telefonkonferenz das Gespräch am Kaffeeautomaten. Das Team der Produktion hingegen hielt die Fertigung vor Ort in unseren Werken aufrecht – denn eine CNC-Anlage oder eine riesige Messanlage kann man nicht mit nach Hause nehmen. Die Arbeit unter geänderten Bedingungen hat viel Kraft gekostet. Umso stolzer sind wir darauf, dass wir es geschafft haben, unsere aufwendigen Prozesse zu sichern. Wir konnten weiter entwickeln und weiter fertigen – dank der umfassenden Sicherheitsmaßnahmen und der schnellen Unterstützung für unsere Mitarbeitenden vor Ort und zu Hause.


andreas pecher
Andreas Pecher Head of Semiconductor Manufacturing Optics

Unsere Arbeitswelt hat sich enorm verändert – und sie wird sich noch weiter wandeln. Ich bin stolz, was unsere Kolleginnen und Kollegen im vergangenen Jahr geleistet haben, aber wir können und sollten diesen Moment auch als Chance nutzen!

Share this article


Team-Erfolge in fordernder Zeit

All das passierte bei weiterhin wachsendem Geschäft: Im Corona-Krisenjahr hat die SMT die Produktion der nächsten Lithographie-Generation vorbereitet sowie die laufenden Produktionszahlen erhöht, um weiterhin die Chiphersteller für den boomenden Halbleitermarkt beliefern zu können. Darüber hinaus hat ZEISS gemeinsam mit den Partnern TRUMPF und Fraunhofer im November 2020 den Deutschen Zukunftspreis gewonnen sowie im Dezember beim Digital-Gipfel Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die EUV-Technologie präsentiert und viele weitere Erfolge feiern können. Auch das zeigt die großartige Teamarbeit unter nicht einfachen Bedingungen. Im Frühsommer 2021 folgte dann eine erfolgreiche ZEISS Impfkampagne. Den Impfschutz der Kolleginnen und Kollegen erreichen und die Rückkehr aus dem Homeoffice beschleunigen – das ist das Ziel. Das ganze Team hilft mit und der Arbeitsmedizinische Dienst leistet Überragendes.

Wir gestalten die Zukunft gemeinsam

Unsere Hoffnung ist, dass die Impfungen Wirkung zeigen. Mit sinkenden Infektionszahlen werden wir wieder in einen normalen Arbeitsalltag übergehen. Doch was bedeutet „normal“? Das interne Projekt „SMT to New Normal“ (SMT2NN) bereitet die Rückkehr zu einer „neuen Normalität“ vor. Mehrere Trends sind dabei absehbar: So werden Vernetzung und Digitalisierung schneller voranschreiten als bisher. Mobiles Arbeiten spielt weiterhin eine wichtige Rolle. Es wird weniger Dienstreisen, dafür mehr Videokonferenzen geben. Das muss kein Nachteil sein, denn es spart nicht nur CO2 und Zeit auf der Straße, sondern fördert auch den schnellen, unmittelbaren und persönlichen Austausch über Grenzen hinweg. In der Produktion wird die Automatisierung zunehmen, was die Menschen von körperlicher Arbeit und von Wochenendschichten entlastet.

Team ZEISS wächst

Neben all diesen Themen entwickelt sich bei der SMT die Work-Life-Balance weiter. Die Vernetzung von Arbeit und Privatleben bringt allerdings sowohl Rechte wie auch Pflichten. Früher war das einfacher: Ab dem Werkstor beginnt die Freizeit. Das ist in einer vernetzten Welt anders und erfordert mehr Flexibilität von allen Beteiligten – und auch das schafft das Team ZEISS gemeinsam mit den zahlreichen neuen Kolleginnen und Kollegen. 
Unter dem Strich können die SMT und vor allem alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen stolz auf ihre Leistungen in den vergangenen Monaten sein. Toll ist auch, dass das Team ZEISS immer größer wird. Denn momentan suchen wir weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter, um die Technologien von morgen zu ermöglichen. Hier geht es zu unseren aktuellen Stellenangeboten.


andreas pecher
Autor
Andreas Pecher

Head of Semiconductor Manufacturing Optics


Share this article


Learn more about