Lösungen von ZEISS

für die Kartoffelindustrie

Snacks und Kartoffelprodukte

  • Einführung

    Snacks, die in der Regel aus Getreide oder Kartoffeln hergestellt werden, sind köstliche und bequeme Nahrungsmittel. Da diese herzhaften Snacks nicht wirklich gesundheitsfördernd sind, kommt es darauf an, hochwertigste Zutaten für optimalen Geschmack zu kombinieren. Um Nährwertangaben zu erhalten, müssen kompositorische Faktoren wie Fett, Feuchte und Salzgehalt analysiert werden. Was Kartoffelprodukte betrifft, steht hier am Anfang die Inspektion des Rohgemüses. Während der Verarbeitung und Endfertigung des Produkts müssen die Qualität von Überzügen und Frittieröl sowie der Fettgehalt kontinuierlich überwacht werden.

    NIR deckt jeden Schritt im Herstellungsprozess von Snacks ab und ist eine anerkannte Technik, die schnelle, präzise und verlässliche Resultate liefert. ZEISS Lösungen messen präzise in Echtzeit und bereiten die Referenzdaten für Kalibrierzwecke vor. Die fortlaufende Kontrolle optimiert den Gebrauch von Rohstoffen, steigert die Produktionsmenge und reduziert Ausschuss. Das Ergebnis sind Produkte, die den Geschmack der Konsumenten treffen und den Ertrag des Herstellerwerks erhöhen.  

  • Corona process

    Corona process ist die Komplettlösung

    ZEISS Corona process in Kombination mit ZEISS ProcessAssist ist ein komplettes und intelligentes Spektrometersystem mit präziser Kalibrierung und intuitiv bedienbarer Software. Es übernimmt verschiedenste Messaufgaben bei der Verarbeitung von verschiedenen Snacks und Kartoffelprodukten.
    Der große Spektralbereich, der den sichtbaren und den nahen Infrarotbereich abdeckt, ermöglicht einen großen Einsatzbereich. Die Optik des Spektrometers, die Elektronik und die interne Referenzierung sind gemeinsam mit dem Messkopf im selben Gehäuse untergebracht. Da keine Lichtleiter verlegt werden müssen, gibt es auch keine externen Einflüsse oder Lichtverluste. Dank seines robusten Edelstahlgehäuses erfüllt Corona process alle Hygieneanforderungen und kann leicht in technologische Verfahrensabläufe integriert werden. Die automatische Erfassung der Umgebungsbedingungen sichert zuverlässige Messergebnisse unabhängig vom Abstand zur Probe oder von Vibrationen.

    Nutzen
    • Automatische interne Referenzierung in Abhängigkeit von den Umgebungsbedingungen
    • Präzise Messung auch bei einem Abstand von 80 bis 600 mm von der Probe
    • Automatische Kompensation von Einflüssen des Probenabstands selbst bei gravierend variierenden Probenhöhen
    • Unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen von –10 bis +50 °C
    • Geschützt vor Stößen und Vibrationen
    • Automatische Warnung bei Grenzwertüberschreitung
    • Leuchtmittel mit einer Gesamtlebensdauer von 20.000 Stunden 
    • Langfristige Stabilität und darum keine häufige externe Kalibrierung erforderlich, geringer Wartungsbedarf
  • Download

    Corona Process

    Das neue ZEISS Spektrometersystem fur die Lebensmittelindustrie

    Seiten: 15
    Dateigröße: 5.742 kB

    ATEX

    ATEX - Herstellererklärung für Corona process

    Seiten: 1
    Dateigröße: 53 kB

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.
OK