Beauty-Tipp: So schützt die Alltagsbrille vor Augenfalten

Man(n) kennt und liebt sie in Maßen: die kleinen Fältchen um die Augen, die dem Gesicht Charakter verleihen. Doch sie können auch ein Zeichen für vorzeitige Alterung der Haut um die Augenpartie sein. Einer der wichtigsten Gründe dafür scheint uns jeden Tag ins Gesicht, selbst wenn sie sich hinter Wolken versteckt: die Sonne. Und deren UV-Strahlung, gerade auch im Bereich zwischen 380 und 400 Nanometern, sorgt für Fältchen.

Natürlich unternimmt vor allem Frau viel, um Falten zu vermeiden – mit speziellen Cremes oder Sonnenbrillen mit hohem UV-Schutz. Was viele aber vergessen: UV-Strahlung lässt die Haut auch dann altern, wenn die Sonne nicht direkt auf uns herabscheint. Denn UV-Strahlen treffen Haut und Augen auch durch Wolken oder im Schatten. Das Gesicht ist so gerade im Sommer den ganzen Tag über der schädlichen Strahlung ausgesetzt.

UV-Strahlung ist der Feind der Haut

©Steffen Beck / freiseindesign

UV-Strahlung ist der Feind der Haut

„Das Gesicht ist die Sonnenterrasse des Körpers“, sagt Dr. Dirk Meyer-Rogge, Hautarzt und Anti-Aging-Spezialist in Karlsruhe. „Wer die Haut von Jugend an nicht konsequent vor der Sonne schützt, hat oft schon ab 30 die Folgen zu tragen.“

Man könnte auch sagen: UV-Strahlung ist der Feind der Haut. UV-Strahlen können tief in die Unterhaut des Gesichtes eindringen und das Bindegewebe schädigen. Zellen sterben ab, es wird weniger Kollagen produziert, das die Haut elastisch macht. Das führt zu der typischen Hautalterung mit vielen Falten und trockener, ausgedünnter Haut. Weitere Sonnenschäden sind schlaffe, rissige Haut sowie Sommersprossen und Pigmentflecken.

Die Augen und die Augenlider benötigen unbedingt Schutz vor UV-Strahlen

Bei harmlosen Sommersprossen oder ein paar Falten bleibt es aber oft nicht, warnt Dr. Meyer-Rogge: Kleine rote Flecken, die auf den ersten Blick wie Pigmentflecken wirken, können sich als sogenannte Lichtkeratosen entpuppen – eine Vorstufe von Hautkrebs. 

Am empfindlichen Augenlid entstehen so immerhin fünf bis zehn Prozent aller Hautkrebsfälle, bei Männern gibt es die Lichtkeratosen häufig auf Stirn und Kopfhaut.Die Rund-um-die-Uhr-Lösung gegen vorzeitige Hautalterung an den Augen bietet ZEISS. Alle klaren Kunststoffbrillengläser sind mit UV-Schutz bis zu 400 Nanometern ausgestattet. Damit schützen sie genauso gut vor UV wie jene in einer gute Sonnenbrille mit „UV 400“ Schutz – und das den ganzen Tag über.

Produktseite

Alle PR Materialien zu ZEISS UVProtect

UV-Schutz bei ZEISS
19. April 2018 | Artikel
Warum jetzt der richtige Zeitpunkt für eine neue Brille ist

Wer auf seine Augengesundheit achtet, sollte jetzt über den Kauf einer neuen Brille mit ZEISS Brillengläsern nachdenken. Denn ZEISS bietet den „Sonnenbrillen-UV-Schutz“ bis zu 400 Nanometer.

mehr
UV-Schutz bei ZEISS
April 2018 | Video (Dauer: 02:14 min.)
Straßenumfrage: Was wissen Sie über UV-Schutz in Ihrer Brille?

ZEISS hat sich bei Menschen auf der Straße umgehört, wie sie ihre Augen vor schädlicher UV-Strahlung schützen. Das Ergebnis: Über vollen UV-Schutz für die Augen denkt noch nicht jeder nach.

mehr
UV-Schutz bei ZEISS
April 2017 | Fact Sheet
Fact Sheet: ZEISS UVProtect

Voller UV-Schutz bis zu 400 Nanometern (nm) in allen ZEISS Kunststoff-Brillengläsern

mehr
UV-Schutz bei ZEISS
12. Januar 2018 | Presseinfo
ZEISS Markengläser ab 2018 mit vollem UV-Schutz

Für gesundes Sehen ist der Schutz vor ultravioletter Strahlung unverzichtbar. Daher deckt ZEISS UVProtect nun den Bereich bis zu 400 Nanometern für klare Brillengläser ab.

mehr
  • 1 Es gibt die physiologische Blendung, die wir nicht steuern können. Sie wird durch sehr starke Helligkeiten ausgelöst und führt zu einer Überforderung des visuellen Systems. Und es gibt die psychologische oder subjektive Blendung, die ein komplexes Phänomen ist und individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt.