Christoph Hinnenberg übernimmt Vertriebsleitung bei ZEISS Vision Care DACH

Nach mehr als 43 Jahren erfolgreicher Arbeit für ZEISS übergibt Anton Kuhn den Staffelstab an Christoph Hinnenberg

Aalen, 30. August 2016

Anton Kuhn, langjähriger Vertriebs- und Marketingleiter für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) im ZEISS Unternehmensbereich Vision Care, wird zum 31. Oktober 2016 in den Ruhestand treten. „Unter seiner Leitung hat sich DACH zu einer der erfolgreichsten Vertriebsregionen unseres Unternehmensbereichs entwickelt,“ sagte Sven Hermann, Vertriebs- und Marketingleiter bei ZEISS Vision Care. „ZEISS sagt herzlichen Dank! Vor allem für die strikte Kundenorientierung, die Anton Kuhn im Vertrieb verankert hat. Zugleich ist er oft die Stimme des Kunden im Unternehmen und hat so zahlreiche Produkt- und Serviceinnovationen mit geprägt.“

Anton Kuhn trat 1973 als Auszubildender bei ZEISS ein und arbeitete zuerst in Vertriebs- und Finanzabteilungen in Oberkochen, seit 1982 in Aalen im Bereich Augenoptik. Unter seiner Leitung ist die Vertriebs- und Marketingorganisation vollständig neu und zukunftsorientiert aufgestellt worden. „Bei den Kunden steht sein Name vor allem für die äußerst erfolgreiche Einführung und Weiterentwicklung des Business Partner Konzepts ZEISS Relaxed Vision Center“, so Hermann weiter. Mit den Markteinführungen für ZEISS i.Scription, ZEISS Digital Brillengläser und ZEISS DriveSafe hat Anton Kuhn gemeinsam mit seinem Team Maßstäbe für innovatives Marketing gesetzt.

Seine Nachfolge tritt zum 1. November 2016 Christoph Hinnenberg (49) an. Der studierte Biologe hat eine erfolgreiche Karriere in der Pharmaindustrie absolviert, vor allem im Außendienst und Vertrieb. Seit 2008 verantwortete er bei GlaxoSmithKline den nationalen Vertrieb und Außendienst. 2013 wurde ihm zusätzlich die Verantwortung für das Kundenmarketing anvertraut. „Für und mit Augenoptikern wie Filialisten daran zu arbeiten, eine Marke wie ZEISS noch stärker zum Erfolgsfaktor zu machen, ist eine spannende Aufgabe“, sagt Hinnenberg. Voraussetzung sei eine genaue Kenntnis der Ansprüche und Vorstellungen der Kunden. „Ich freue mich deshalb sehr darauf, in den nächsten Wochen gemeinsam mit Anton Kuhn die Branche und Kunden näher kennenzulernen.“

Multimedia