Presseinformation

ZEISS Vision Care

ZEISS modernisiert Brillenglasfertigung in Aalen

Mehr als 10 Millionen Euro werden in das Aalener Werk des Unternehmensbereichs Vision Care investiert: in moderne Arbeitsplätze, effiziente Produktion und Energieeffizienz

  

AALEN, 07.04.2014.
Der ZEISS Unternehmensbereich Vision Care wird 2014 bis 2015 mehr als 10 Millionen Euro in die Modernisierung und Effizienzsteigerung des Standorts Aalen investieren.

„Mit diesem umfangreichen Investitionsprogramm machen wir die Brillenglasfertigung, die Forschung und Entwicklung und den Kundenservice in Deutschland fit für die Zukunft“, sagte Dr. Raymund Heinen, Leiter des Unternehmensbereichs. „Im Rahmen des Programms werden wir zudem die Energieeffizienz des Werkes deutlich steigern.“ Der Standort ist seit Januar für vorbildliches Energiemanagement zertifiziert. Mit einem neuen Blockheizkraftwerk wird die Strom- und Wärmegewinnung ab 2015 noch einmal deutlich umweltschonender.

Digitalisierung verändert auch die Augenoptik

„Die Produktion in Aalen ist vollständig auf moderne Technologien umgestellt“, erzählt Karl-Heinz Raffin, Geschäftsführer der Carl Zeiss Vision GmbH. „Auch Marketing, Kundenservice nutzen Online-Plattformen für die gezielte und interaktive Kundenbetreuung. Die Digitalisierung unserer Welt prägt auch den gesamten Standort Aalen.“

Eine der erfolgreichsten Innovationen der vergangenen Jahrzehnte sind die ZEISS Digital Brillengläser, die seit Oktober 2013 weltweit eingeführt werden. Entwickelt und produziert in Aalen definieren sie eine neue Brillenglas-Kategorie für eine besondere Zielgruppe. 30- bis 45-Jährige, die intensiv digitale Geräte wie Laptop, Smartphone oder iPad nutzen, setzen ihre Augen hohem Sehstress aus, der besonders durch den häufigen Blickwechsel zwischen Bildschirm und mittleren oder fernen Sehbereichen verursacht wird. Zugleich muss sich das Auge ab diesem Alter deutlich stärker anstrengen, um die häufigen Wechsel auszugleichen. Die Folge? Oft trockene Augen, Nackenverspannung, Müdigkeit oder gar Kopfschmerz.

„ZEISS Digital Brillengläser sind genau für diese Zielgruppe entwickelt worden. Sie verbinden die Vorzüge eines Einstärkenglases mit einer speziellen Nahsichtzone, die präzise und individuell auf den typischen Abstand zum digitalen Endgerät abgestimmt wird“, so Raffin.

Moderne Arbeitsplätze und attraktives Arbeitsumfeld

„Innovative Produkte sind wichtig für die Zukunft des Standorts, der auf hochmoderne, individuelle Brillengläser spezialisiert ist“, so Raffin. „Mit der Modernisierung der Produktionsbereiche und Büroarbeitsplätze wird der Standort auch künftig wettbewerbsfähiger. Und zugleich schafft ZEISS auch in Aalen ein attraktives Umfeld für die Mitarbeiter.“

In Aalen arbeiten etwa 1.000 Mitarbeiter, etwa 600 davon in der modernen Rezeptfertigung für Präzisions-Brillengläser. Der zentrale Entwicklungs- und Forschungsbereich von ZEISS Vision Care ist hier ebenso zu Hause wie Kundenservice und Marketing für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie die zentrale Verwaltung des Unternehmensbereichs. Zum Standort gehört auch der Bereich Dispensing Tools & Instruments, der weltweit Geräte und Instrumente anbietet, die für Sehanalyse und Vermessung unverzichtbar sind.

Die noch an einem zweiten Aalener Standort ansässige Verwaltung des Unternehmensbereichs wird im Rahmen des Programms an den Standort Turnstrasse umziehen, so dass ab 2015 alle Mitarbeiter des Unternehmensbereichs in Deutschland eine gemeinsame Adresse haben.

 

 

Ansprechpartner für die Presse

ZEISS Vision Care
Joachim Kuss
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. 0151 42 11 22 88

Email: joachim .kuss @zeiss .com

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr