Brille im Sommer

10 Tipps, wie Sie zum glücklichen Brillenträger im Sommer werden.

Sonnenbrillen und Sommer – klar, das gehört einfach zusammen. Schlechtes, unentspanntes Sehen und nervige Brillen gehören sicher nicht dazu. Unsere BETTER VISION Tipps für glückliche Brillenträger in diesem Sommer.

1//

Was bringt die stylischste Sonnenbrille, wenn der Sehkomfort nicht passt? Wir finden, Sonnenbrillen in Sehstärke sind ein „Must have“ in diesem Sommer. Viele Optiker bieten tolle Zweitbrillenangebote – auch mit verspiegelten Brillengläsern von ZEISS. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Brille perfekt zu Ihren Gesichtsproportionen passt und perfekt angepasst ist.

2//

Brille ab, Sonnenbrille auf, Sonnenbrille ab, Brille auf… und wohin mit der Zweitbrille? Ständiger Brillenwechsel kann einem die Sommerlaune ganz schön drüben. Eine für alles inklusive 100% UV-Schutz: Die Brille mit modernen selbsttönenden Brillengläsern ist der ideale Begleiter, nicht nur für den Sommer. Moderne Farben und eine schnelle Technik bringen extrem viel Tragespaß.

3//

Leicht muss der Sommer sein. Leichte Klamotten, leichtes Essen, leichte Getränke. Schwere Brillengläser passen da einfach nicht zum Feeling. Leichtgewichte aus Kunststoff können so easy sein wie ein Prosecco auf Eis.

4//

Federleichtes Outfit und federleichte Brille – ein Spitzenteam für entspannte Sommernachmittage mit Familie und Freunden. Einfach mal beim Optiker probetragen: randlose Brillen, Titanbrillen, leichte Kunststoffbrillengestelle oder Brillenfassungen mit Flex-Technologie. Die Auswahl ist groß.

5//

Schwitzen an schwülen, heißen Sommertagen ist für keinen wirklich angenehm. Rutscht, beschlägt und kneift die Brille, fühlt man sich als Brillenträger erst richtig gestresst. Ab zum Optiker und die Brille unbedingt wieder mal nachjustieren lassen!

6//

Sommersonne, Sportschuhe an, rauf aufs Rad und Muskeln stählen, Fett abbauen. Aber bitte mit bruchsicherer Sportbrille und optimaler Sicht. An alle Brillenträger mit hohen Dioptrien: Für gecurvte Sportbrillen gibt es Brillenglaslösungen, die scharfe Sicht auch in den Randbereichen bieten. Übrigens: Ein Stirnband oder bestimmte Sporthelme halten Schweiß ab, der hinter die Brillengläser laufen kann.

7//

Mit der Sonnenbrille geht man gerne schon mal ein bisschen locker um. Da fliegt sie mal schnell ohne Etui in die Handtasche, klemmt im Hemdausschnitt oder wird lässig in die Haare geschoben. Das bedeutet Stress für Ihre Brillenglasbeschichtung. Kleine Kratzer auf dem Glas können gerade bei Sonne extrem lästig sein. Eine Top-Beschichtung für harte, leicht zu reinigende und Schmutz abweisende Sonnenbrillengläser sorgt für einen klaren Durchblick und lange Lebensdauer.

8//

Kleben dann doch mal eingetrocknete Wassertropfen, Reste von Haarpflegeprodukten und Schlieren vom Kuss der Liebsten auf dem Brillenglas, ist ein feuchtes Reinigungstuch die erste Wahl. Achten Sie dabei auf Tücher, die extra fürs Brilleputzen gemacht sind – z.B. von ZEISS. Ihre Brillengläser danken es Ihnen.

9//

Übrigens: Auch Gleitsichtgläser gibt es für Sonnenbrillen. Eine besondere ZEISS Technologie macht’s möglich, dass die Blicksenkung für das Sehen in der Nähe dabei dieselbe sein kann wie mit Ihrer herkömmlichen Gleitsichtbrille.

10//

Auch Kontaktlinsen gibt es mit UV-Schutz. Da sie aber nur einen Teil der Hornhaut abdecken, geht es mit Kontaktlinsen nicht ohne Sonnenbrille!

Fotos: ©stock.adobe.com

Empfehlen Sie diesen Artikel jetzt weiter

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr