Refraktion für Einsteiger

Wichtige Grundkenntnisse für eine erfolgreiche Refraktion

Wenn Sie in Zukunft neben der Glas- und Fassungsberatung auch die Augenglasbestimmung selbst vornehmen, steigern Sie nicht nur Ihre Beratungskompetenz, sondern entlasten zusätzlich das Team.
In diesem Seminar finden Sie den Einstieg in einen der spannendsten Bereiche der Augenoptik.
Nutzen Sie diese Chance und gehen Sie den ersten Schritt in Richtung umfassende Sehberatung.

Seminarziele
In diesem Seminar vermitteln wir theoretische und praktische Grundlagen der Refraktion, damit Sie in Zukunft optometrisch einfache, nicht presbyope Kunden komplett selbst versorgen können. Dabei gleichen wir vorhandene oder objektiv ermittelte Werte mit dem Kreuzzylinder ab, das Standardvorgehen bei der Augenglasbestimmung.

Warum sollten Sie teilnehmen?

  • Sie bauen Ihre Kompetenzen weiter aus und können Ihre Kunden umfassender betreuen
  • Sie erweitern Ihr Verständnis für die Funktion von Brillengläsern und erlangen so mehr Sicherheit bei der Verkaufs- und Glasberatung


Wer sollte teilnehmen?
Mitarbeiter (Gesellen/Gesellinnen), die in das Thema Augenglasbestimmung neu einsteigen möchten sowie Mitarbeiter, die sich eine Auffrischung wünschen.


Methodik und Besonderheiten

Die notwendigen theoretischen Kenntnisse werden in anschaulichen Kurzvorträgen vermittelt. Anschließend wird das Erlernte in praktisch durchgeführten Refraktionsabschnitten geübt. So wird der Seminartag zu einem dynamischen Lernerlebnis.

Zeitrahmen
Dauer: 1 Tag
9.00 – 18.00 Uhr

Termine
Dortmund 04.05.2018
Aalen 21.06.2018
Hankensbüttel 19.09.2018
Bremen 16.11.2018

Referent: Markus Knopp

Preis: € 390,– zzgl. MwSt. pro Person

Inhalte

Technische Grundlagen für präzise Refraktionsergebnisse

  • Sehzeichenprojektor, Bildschirm oder Sehzeichengerät
  • Messbrille, Gläserkasten, Stielkreuzzylinder oder Phoropter
  • Der Einfluss von Prüfentfernung und Beleuchtung auf das Ergebnis
  • Was kann der Autorefraktometer, was kann er nicht


Möglichkeiten und Grenzen der Refraktion

  • Auswirkungen von Fehlsichtigkeiten, Schätztabelle
  • Akkommodation, der ewige Gegenspieler
  • Erfolgsfaktor Kommunikation: Gute Fragen sichern ein optimales Ergebnis


Ablaufplan zum Abgleich mittels Kreuzzylinder

  • Sphärischer Abgleich, Stufung von Gläsern
  • Achsabgleich
  • Zylinderstärkenabgleich grob und fein
  • Sphärischer Feinabgleich


Der Feinschliff für ein perfektes Ergebnis

  • Der Unterschied zwischen Raum- und Fernkorrektion
  • Der binokulare Abgleich
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Messungen von „Null“? Aufsuchen von Astigmatismus

Referent

Markus Knopp, Augenoptikermeister, geprüfter Fortbildungstrainer (HWK) ist seit 2010 freiberuflicher Dozent in der Meisterprüfungsvorbereitung bei der Handwerkskammer Dortmund unter anderem in den Bereichen Refraktion, Anatomie und Kontaktlinsenanpassung.

Des Weiteren ist er externer Referent und Trainer für Alcon Vision Care sowie Autor für DER AUGENOPTIKER. Seit mehreren Jahren hält er zudem Fachvorträge
für die WVAO.

  

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr