Refraktion für Fortgeschrittene

Stufe 2 der Refraktionsbestimmung

Dieses Seminar bietet Ihnen den Einstieg in die Themen binokular verträgliche Korrektionen und sichere Nahglasbestimmung. In einer Mischung aus Theorie und Praxis festigen Sie Ihr Know-how und trainieren den Einsatz monokularer und weitergehender Testmethoden.

Seminarziele
Sie erweitern Ihr Fachwissen, um Ihre Kunden noch umfassender betreuen zu können. Durch die erlernten Methoden wird Ihre Analyse präziser und die Qualität Ihre Beratung noch hochwertiger. Das Ergebnis spiegelt sich in zufriedenen Kunden und einer höheren Arbeitsmotivation.

Warum sollten Sie teilnehmen?

  • Sie können mit kommunikativen Kunden eine Augenglasbestimmung komplett und eigenständig durchführen
  • Sie erweitern Ihre Refraktionskenntnisse und werden sicherer im Umgang mit der Technik
  • Sie bauen Ihre Kompetenzen aus und steigern die Zufriedenheit Ihrer Kunden
  • Durch exzellente fachliche Beratung steigern Sie Ihre Verkaufszahlen


Wer sollte teilnehmen?
Gesellinnen oder Gesellen, die Ihre Kenntnisse in der Augenglasbestimmung vertiefen möchten. Meisterinnen und Meister, die Ihr Wissen auffrischen oder festigen möchten.

Methodik und Besonderheiten
Die notwendigen theoretischen Kenntnisse werden in anschaulichen Kurzvorträgen vermittelt. Anschließend wird das Erlernte in praktisch durchgeführten Refraktionsabschnitten geübt. So wird der Seminartag zu einem dynamischen Lernerlebnis.

Zeitrahmen
Dauer: 1 Tag
9.00 – 18.00 Uhr

Termine
Dortmund 05.05.2018
Aalen 22.06.2018
Hankensbüttel 20.09.2018
Bremen 17.11.2018

Referent: Markus Knopp

Preis: € 390,– zzgl. MwSt. pro Person

Inhalte

Die Zylinder-Nebel-Methode für spezielle Kunden

  • Die Alternative bei unklaren Antworten der Kunden
  • Die mögliche Lösung bei „Akkommodationskrampfern“
  • Astigmatismusprüfung ohne Kreuzzylinder


Keine Angst vor dem Prisma

  • Ruhestellungsfehler des Augenpaares und Ansätze der Korrektion
  • Aufdecktest oder Aufdecken am Kreuz
  • Qualität des Binokularsehens und Prüfung auf Optimierung
  • Testmethoden für Binokularsehen


Aus der Tiefe des Raumes

  • Stereosehen und Tiefenwahrnehmung
  • Räumliche Wahrnehmung und Stellungsfehler
  • 3D-Sehen – oder nicht
  • Einsatz von prismatischen Brillengläsern


Ab Mitte 40 kommen sie alle

  • Auswirkungen der Presbyopie
  • Die quantitative Nahglasbestimmung
  • Die bestmögliche Addition

Referent

Markus Knopp, Augenoptikermeister, geprüfter Fortbildungstrainer (HWK) ist seit 2010 freiberuflicher Dozent in der Meisterprüfungsvorbereitung bei der Handwerkskammer Dortmund unter anderem in den Bereichen Refraktion, Anatomie und Kontaktlinsenanpassung.

Des Weiteren ist er externer Referent und Trainer für Alcon Vision Care sowie Autor für DER AUGENOPTIKER. Seit mehreren Jahren hält er zudem Fachvorträge
für die WVAO.

  

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr