Refraktionstechnik Gleitsichtglas-Kunden

Professionelle Bestimmung von Gleitsichtbrillen mit modernen Messmethoden

Eine Gleitsichtbrille mit maximalem Sehkomfort schafft Zufriedenheit bei Ihren Kunden. Um jedoch ein optimales Seherlebnis zu erzielen, spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Mithilfe präziser Messtechnik und modernsten Methoden durchlaufen wir in diesem Seminar gemeinsam wichtige Teilschritte bis zum hochwertigen Endprodukt.

Seminarziele
Information und praktisches Üben stehen für Sie im Vordergrund. Refraktionstechniken werden in Kurzvorträgen vorgestellt und anschließend praktisch durchgespielt. Der Schwerpunkt richtet sich auf die Zylinder-/Achsbestimmung sowie die Bestimmung der Addition. Darüber hinaus lernen Sie die objektive Messung mit dem i.Profiler® richtig zu interpretieren und erfahren, welchen Einfluss dieses Ergebnis auf die angewendete Refraktionsmethode hat.

Warum sollten Sie teilnehmen?

  • Sie gewinnen Sicherheit im Umgang mit zeitgemäßen Technologien
  • Ihre Kunden werden begeistert sein, weil sie Sie als kompetenten Fachmann erleben
  • Sie erfahren, wie das Sehen Ihrer Kunden mit modernen Gleitsichtgläsern optimiert werden kann
  • Sie erweitern Ihre Möglichkeiten zur Bearbeitung von Reklamationen
    und beugen diesen zukünftig vor

Methodik

  • Impulsvorträge zum theoretischen Einstieg
  • Praktische Übungen und Demonstrationen
  • Methoden zur Umsetzung des Erarbeiteten im täglichen Geschäft


Wer sollte teilnehmen?
Augenoptikermeister oder -gesellen mit Erfahrung in der Brillenglasbestimmung.
Sie arbeiten in einem Relaxed Vision® Center.

Zeitrahmen
Dauer: 2 Tage
1. Tag: 10.00 – 17.00 Uhr
2. Tag: 9.00 – 16.00 Uhr

Termine
Dortmund 01.-02.07.2018
Aalen 11.-12.10.2018
(zweitägiges Seminar)

Referenten:
Markus Knopp in Aalen
Fritz Paßmann in Dortmund

Preis: € 790,– zzgl. MwSt. pro Person

Inhalte

Bedarfsermittlung und objektive Refraktion

  • Bedarfsermittlung, Anamnese
  • Wellenfrontmessung mit dem i.Profiler®
  • Praktisches Arbeiten


Subjektive Refraktion – vom BSG zum binokularen Fernabgleich

  • Grober Ablauf der Stationen
  • Was ist wichtig, was kann schief gehen?
  • Exemplarische Refraktion mit Tricks und Hinweisen auf MKH
  • Praktisches Arbeiten


Subjektive Refraktion – Zylinder – Bestimmung

  • Kreuzzylinder
  • Zylinder-Nebelmethode
  • Zylinderbestimmung unter binokularen Bedingungen
  • Exemplarische Refraktion mit Tricks und Hinweisen
  • Praktisches Arbeiten


Subjektive Refraktion – Additionsbestimmung

  • Akkommodationsbreiten – Messung
  • Exemplarische Refraktion mit Tricks und Hinweisen
  • Praktisches Arbeiten


Abschluss des Seminars

  • Check up Teilnehmer-Erwartungen
  • Reflexion
  • Umsetzen des Gelernten in das praktische Arbeiten im Geschäft

Referenten

Fritz Paßmann
Augenoptikermeister und geprüfter Fortbildungstrainer/HWK.
Seit 24 Jahre ist er in der Aus- und Weiterbildung von Augenoptikern tätig. Sein Schwerpunkt liegt dabei in der didaktischen Aufarbeitung komplexer optometrischer Sachverhalte. Bei den Möglichkeiten, die die Augenglasbestimmung
bietet, ist er neugierig geblieben und ist Mitentwickler von PasKal 3D Erlebnisrefraktion. Seit 2007 ist er Leiter des Fachbereichs Augenoptik an der Handwerkskammer Dortmund. Bei jedem Seminar steht Ihnen zusätzlich als Co-Trainer ein erfahrener Mitarbeiter der Carl Zeiss Vision GmbH zur Verfügung.

Markus Knopp
Augenoptikermeister, geprüfter Fortbildungstrainer (HWK) ist seit 2010 freiberuflicher Dozent in der Meisterprüfungsvorbereitung bei der Handwerkskammer Dortmund unter anderem in den Bereichen Refraktion, Anatomie und Kontaktlinsenanpassung.Des Weiteren ist er externer Referent und Trainer für Alcon Vision Care sowie Autor für DER AUGENOPTIKER. Seit mehreren Jahren hält er zudem Fachvorträgefür die WVAO.