German Design Award 2019 für die ZEISS App „Mein Sehprofil“

Innovative Online-App von ZEISS wird bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet

Aalen, 21. November 2018

Die ZEISS Web-App „Mein Sehprofil“ überzeugte die Jury und gewinnt den German Design Award 2019 in der Kategorie „Interactive User Experience“ mit der Auszeichnung „Special Mention“. Am 8. Februar 2019 findet die Preisverleihung in Frankfurt am Main statt. Erarbeitet wurde die Anwendung gemeinsam mit dem Designbüro Neue Gestaltung. Mit Mein Sehprofil von ZEISS können Verbraucher online ihre individuellen Sehgewohnheiten analysieren und sich über Brillenglas-Lösungen informieren.

Geprägt von Klarheit und Benutzerfreundlichkeit

Der Zugriff auf die App erfolgt ganz einfach über die ZEISS Website. Mein Sehprofil von ZEISS führt den Nutzer durch Fragen aus den vier Bereichen Arbeit & Alltag, Digitales Leben, Allgemeines und Mobilität. Der Nutzer erhält sein individuelles Sehprofil, Brillenglas-Empfehlungen und einen QR-Code, den er auf seinem Smartphone speichern und mit zum Augenoptiker nehmen kann.
Doch nicht nur die Inhalte der App konnten die Jury überzeugen, sondern insbesondere das Design der Anwendung, das visuell modern, interaktiv und vor allem intuitiv ist. Das macht einerseits Spaß und andererseits hilft es, das persönliche subjektive Empfinden in objektive Daten zu übersetzen.

App verbindet Verbraucher mit Augenoptiker

Bereits 2017 wurde das Kommunikationsdesign der App mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. Seit dieser Auszeichnung wurde Mein Sehprofil von ZEISS weiterentwickelt und optimiert. In 33 Ländern kann die Anwendung bereits über die ZEISS Website abgerufen werden. Auch für Augenoptiker gibt es eine Neuerung: Ohne großen technischen Aufwand ist es nun möglich, Mein Sehprofil von ZEISS für den eigenen Auftritt zu individualisieren und auf der eigenen Website einzubinden.

Anwendungen wie Mein Sehprofil von ZEISS spiegeln wider, dass Digitalisierung – gemeinsam mit und für den Augenoptiker – eine zentrale Rolle für ZEISS spielt. Der Verbraucher kann sein individuelles Sehprofil als QR-Code zum Beispiel auf dem Smartphone mit zum Augenoptiker nehmen oder es ihm vorab direkt als E-Mail schicken. Im Fachgeschäft selbst können die Daten vom Augenoptiker nahtlos weiterverarbeitet und als Beratungsgrundlage genutzt werden. Das heißt für ihn: weniger Aufwand und dafür mehr Zeit und mehr Informationen für das Kundengespräch.

Auch für den Verbraucher ergeben sich Vorteile, denn das komplexe Produkt Brillenglas wird ihm durch Mein Sehprofil von ZEISS verständlich vermittelt. Er hat im Anschluss an den Fragenkatalog eine bessere Vorstellung davon, welche Brillenglas-Lösungen am besten für ihn geeignet wären und wie viele Aspekte bei der Entscheidung für ein Brillenglas eine Rolle spielen. Dank der angeschlossenen Augenoptikersuche findet er außerdem innerhalb kürzester Zeit das richtige Fachgeschäft in seiner Nähe. So führt die App von der Information im Web direkt zum Augenoptiker und unterstützt die Entscheidung für individuell angepasste Brillengläser.

German Design Award

Der German Design Award wird seit 2012 jährlich vom Rat für Formgebung vergeben. Das Ziel ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Dafür haben sich in diesem Jahr 46 Jury-Mitglieder beraten. Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet und unterstützt heute die Wirtschaft dabei, Markenwerte durch Design zu schaffen.

Pressekontakt

Miriam Kapsegger
Telefon: + 49 (0) 7361 591-1261
miriam .kapsegger @zeiss .com

Pressekontakt

Miriam Kapsegger
Telefon: + 49 (0) 7361 591-1261
miriam .kapsegger @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit.

ZEISS ist in die vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl Zeiss Stiftung.

Weitere Informationen auf www.zeiss.de

Vision Care

Der Unternehmensbereich Vision Care ist einer der weltweit führenden Hersteller für Brillengläser und augenoptische Instrumente. Der Bereich entwickelt und produziert Angebote für die gesamte Wertschöpfungskette der Augenoptik, die weltweit unter der Marke ZEISS vertrieben werden. Der Unternehmensbereich ist in der Sparte Vision Care/Consumer Products angesiedelt. Mit rund 9.770 Mitarbeitern erwirtschaftete die Sparte im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro.

Pressebilder

Unsere Pressebilder enthalten IPTC-Informationen. Für redaktionelle, wissenschaftliche und private Zwecke können unsere Bilder honorarfrei genutzt werden. Als Quelle geben Sie bitte "Foto: ZEISS" an.