Oktober 2020

Laupheim mit VELVET LED Upgrade am Start

Fulldome-Technik auf dem neuesten Stand

Inbetriebnahme der umgerüsteten VELVET LED Projektoren © Roland Ray
Nach Umrüstung der beiden VELVET Projektoren auf LED-Lichtquellen im Zeiss Planetarium Laupheim erfolgt die öffentliche Inbetriebnahme durch die Bürgermeisterin von Laupheim, Frau Wind.

Seit 2013 nutzt das Planetarium der Volkssternwarte Laupheim ein zweikanaliges VELVET Fulldome-System von ZEISS für die digitalen Kuppelprojektionen. In der 10-m-Kuppel erzeugen sie eindrucksvolle Bilder und entziehen den Sternen des SKYMASTER ZKP 4 Projektors keinerlei Brillanz dank des reellen schwarzen Bildhintergrunds.
Der Verein der Volkssternwarte konnte sich bei mehreren Gelegenheiten überzeugen, dass die neue VELVET Generation mit ihren LED-Lichtquellen eine noch bessere Bildqualität für die Besucher des Planetariums bietet. Am auffälligsten ist der erweiterte Farbraum, der den Projektionen eine besondere Brillanz verleiht. Ein beachtlicher Vorteil ergibt sich aus der hohen Lebensdauer der LED-Lichtquellen. Ersatzlampen sind eine Sache der Vergangenheit und deren Kosten fallen weg. Ein verändertes Kühlkonzept sorgt zudem für reduzierte Projektorgeräusche. Davon profitieren insbesondere Musikveranstaltungen und Lesungen im Planetarium.
Der Projektortausch erfolgte in nur zwei Tagen im Oktober 2020 durch Techniker von ZEISS mit großartiger Unterstützung des Planetariumsteams. Die öffentliche Inbetriebnahme erfolgte am 23. Oktober durch die Bürgermeisterin von Laupheim, Frau Wind. Ab sofort erleben die Besucher des Planetariums alle Vorführungen mit erweiterter Realitätsnähe.