ZEISS Vision Care

Unternehmensinformationen

Hier finden Sie Informationen zur Geschichte, zu Produkten und zur Struktur von ZEISS Vision Care. Die Unternehmensdarstellung erläutert die Geschichte des Unternehmens, die Facts & Figures liefern Ihnen die wichtigsten Informationen – prägnant und anschaulich auf den Punkt gebracht. Sind Sie Journalist und haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne. 

Sehen neu erleben

Seit mehr als 100 Jahren führend in der Augenoptik - ZEISS Vision Care Porträt

Die Innovationskraft und die wissenschaftlich fundierte, optische Expertise des 1846 gegründeten Unternehmen ZEISS prägen seit 1912 auch die Welt der Augenoptik. Der 1. April 1912 stellt den Beginn der Medizintechnik und der Augenoptik bei ZEISS aufgrund zweier zentraler Erfindungen dar: ZEISS bringt mit PUNKTAL das weltweit erste, punktuell abbildende Präzisionsbrillenglas auf den Markt, ein revolutionär neues, nach wissenschaftlichen Grundsätzen entwickeltes Glasdesign, auf dem alle modernen Brillengläser basieren. Erstmals ist die Dynamik des menschlichen Sehens bei einem Brillenglas berücksichtigt. Statt des "Tunnelblicks" wie bei Lupen bieten Brillengläser jetzt eine unerreicht gute Abbildung über die gesamte Glasfläche, auch bei Drehungen des Kopfes, Bewegungen der Augen oder Veränderungen der Sehentfernung. Am gleichen Tag kommt die erste Spaltlampe zur Augenuntersuchung auf den Markt. Bis heute ist die Kombination medizinischer und optischer Expertise weltweit einzigartig.

Der strategische Geschäftsbereich ZEISS Vision Care ist heute in der ZEISS Sparte Consumer Markets angesiedelt. Das Unternehmen entwickelt und produziert technologisch exzellente Instrumente und Angebote für die gesamte Wertschöpfungskette der Augenoptik. Dazu zählen die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb hochwertiger Brillengläser, diagnostischer Geräte und Dienstleistungen wie zum Beispiel:

  • Einstärkengläser (mineralisch, organisch)
  • Lagergläser (mineralisch, organisch)
  • Funktionsgläser für Autofahrer, Büroarbeit, Digital Natives und Kontaktlinsenträger
  • Mehrstärkengläser (Gleitsicht, Bifokal, Trifokal)
  • Filtergläser (Sonnengläser, phototrope Gläser, Spezialfilter-Gläser)
  • Vergrößernde Sehhilfen (für Sehbehinderte sowie für Medizin und Technik)
  • Systeme und Instrumente zur Analyse und Kundenberatung (Screening, Refraktion, Zentrierung, Bestellung)
  • Digitale Systeme zur Kundenberatung, Prozessabwicklung und Gerätesteuerung
  • Dienstleistungen und Marketinglösungen für Augenoptiker (ZEISS Experience, ZEISS Relaxed Vision Center)
  • Konsumenten-Apps für Sehanalyse und Anamnese des Konsumentenbedarfs.

Mit Standorten für die Fertigung von Halbfabrikaten, Lager-, Sonnen- und selbsttönenden Gläsern, globalen Rezeptfertigungen in Amerika, Europa und Asien, mit lokalen Service- und Einschleifwerkstätten sowie Rezeptfertigungen weltweit, vier globalen Distributionszentren (USA, Mexiko, China und Ungarn), regionalen Distributionszentren (Brasilien, Indien und Australien), Forschungsstandorten in Deutschland und Australien sowie etwa 100 regionalen und lokalen Auslieferungszentren ist ZEISS Vision Care ein globales Unternehmen, das in mehr als 60 Märkten weltweit aktiv ist. Jede Sekunde entscheiden sich zwei Menschen für Brillengläser von ZEISS. Insgesamt vertrauen mehr als 200 Millionen Brillenträger auf Qualität von ZEISS. Der Erfolg gibt dem Unternehmen Recht: ZEISS Vision Care ist einer der drei größten Produzenten von Brillengläsern weltweit.

Sehen neu erleben

Das beste individuelle Seherlebnis ist seit einhundert Jahren die Aufgabe von ZEISS. Im Mittelpunkt der täglichen Arbeit stehen dabei die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden, weil jedes Auge so individuell ist wie ein Fingerabdruck, und weil individuelle Anforderungen an besseres Sehen individuelle Lösungen erfordern. Innovationen wie ZEISS DriveSafe Brillengläser, Instrumente und Plattformen wie ZEISS i.Profiler, ZEISS i.Terminal und Apps wie „Mein Sehprofil“ sind mehrfach für ihr Design und Benutzerfreundlichkeit sowie ihre technologische Exzellenz ausgezeichnet worden.

Austausch spielt innerhalb des Geschäftsbereiches eine zentrale Rolle. Der enge Kontakt zu den Augenoptikern ist elementarer Bestandteil der Geschäftsphilosophie von ZEISS. Denn es sind die Kunden, die täglich mit den Brillenträgern in Kontakt stehen. Ein partnerschaftlicher Dialog ist daher eine wichtige Voraussetzung für Lösungen, die dem Brillenträger bestes Sehen und damit zusätzliche Lebensqualität bieten. Daher setzt ZEISS auf Markenpartnerschaften mit Kunden – die Marke ZEISS wird im Store erlebbar, von der Glasberatung bis zur Kundeninformation. Dabei gilt: ZEISS Vision Care istPartner seiner Kunden, nicht ihr Wettbewerber. Im Unterschied zu anderen globalen Anbietern betreibt ZEISS keine eigenen Shops, weder on- noch offline. Alle Angebote, Produkte und Innovationen dienen einzig dem Zweck, die Kunden von ZEISS erfolgreich zu machen: Augenoptiker, Einkaufsgruppen, Markenhersteller und Handelsketten. Auch Stores, die auf die Marke ZEISS setzen, werden von unabhängigen Augenoptikern, Fachhändlern oder Einkaufsgruppen geführt.

Zahlen, Daten, Fakten

Firmensitz

Aalen, Deutschland

Leitung

Dr. Matthias Metz (President & CEO), Dr. Marc Wawerla (COO), Sven Hermann (CSO/CMO), Paul Bilsdorfer (CFO), Jens Boy (Nordamerika)

Struktur

Der strategische Geschäftsbereich gehört zu 100 Prozent zur ZEISS Gruppe und ist in der ZEISS Sparte Consumer Markets angesiedelt. Im Geschäftsjahr 2017/18 erwirtschaftete ZEISS einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro und die ZEISS Sparte Consumer Markets 1,1 Milliarden Euro.

Standorte

  • Forschungsstandorte in Deutschland und Australien
  • Globale Rezeptfertigungen, Fertigung photochromer Brillengläser sowie Fertigung von Halbfabrikaten und Lagergläsern sowie Sonnenbrillengläsern in Europa, Amerika und Asien
  • Regionale Rezeptfertigungen in Amerika, Europa und Asien
  • Globale Distributionszentren in Deutschland, USA, Mexiko, China und Ungarn
  • regionale Distributionszentren auf allen Kontinenten
  • regionale und lokale Auslieferungszentren in über 50 Ländern

Portfolio (Auswahl)

  • Einstärkengläser: mineralisch, organisch
  • Mehrstärkengläser: (Gleitsicht, Bifokal, Trifokal)
  • Funktionale Brillengläser: ZEISS Digital Brillengläser (für Prä-Presbyope), ZEISS DriveSafe (Autofahrerbrille), ZEISS EnergizeMe (für Kontaktlinsenträger), ZEISS MyoVision und ZEISS MyoKids (für myope Kinder)
  • Filter- und getönte Gläser (ZEISS PhotoFusion, ZEISS Adaptive Sun, Sonnenbrillengläser, Spezialfilter-Brillengläser)
  • Vergrößernde Sehhilfen für Sehbehinderte sowie für professionelle Anwendungen
  • Systeme und Instrumente zur Analyse, Prozessabwicklung und Kundenberatung (Screening, Refraktion, Zentrierung): ZEISS i.Profiler plus, ZEISS i.Terminal (mobile), ZEISS ESSENTIALS, ZEISS i.Com mobile, ZEISS VISUCONSULT 500, ZEISS VISUFIT 1000, ZEISS VISUSTORE
  • Dienstleistungen und Marketinglösungen für Augenoptiker: ZEISS Seh-Analyse, ZEISS Marketingshop, ZEISS Relaxed Vision Center, ZEISS Vision Center, ZEISS Markenpartner
  • Sehanalyse-Apps und Online-Konsumenteninformation: Mein Sehprofil, Besser Sehen, integrierte Glasberatung in ZEISS Applikationen für Augenoptiker

 

Milestones in the Company History

1912

ZEISS Punktal Glas

1. April 1912
ZEISS launches Punktal, the market’s first precision eyeglass lens, as well as the first-ever slit lamp.
ZEISS Development Head Moritz von Rohr and Swedish ophthalmologist Allvar Gullstrand received the Nobel Prize (Medicine) for their work on the eye’s physiology.

1913

Production of bifocal lenses begins.

1924

ZEISS Umbral Gläser

Launch of the sun protection lens UMBRAL; the first optical sunglass lens to feature a uniform tint and defined transmittance.

1932

Introduction of PERIVIST frames which enable an anatomically optimal, secure position of the lenses in front of the eyes and a customized fitting.

1945

Division of Carl Zeiss in Jena (East Germany) and Carl Zeiss in Oberkochen (West Germany).
Re-establishment of ophthalmology in Oberkochen.

1959

First anti-reflective coating, with a patent awarded to Carl Zeiss in 1935

1960

From 1960
Introduction of plastic lenses, also by Scientific Optical Laboratories of Australia (SOLA), which was merged with the Carl Zeiss Vision Care to form Carl Zeiss Vision in 2005

1970

Umbramatic lenses launched; Carl Zeiss caters to the segment of self-tinting lenses for the first time. The first progressive lenses are introduced to the market; Gradal 1

1983

Successful breakthrough into the progressive lens sector with Gradal HS. Gradal enables the same visual conditions for the two eyes regardless of the direction of view.

1987

First plastic lens from ZEISS under the brand name Clarlet Gradal HS.

1991

World's first mid-index plastic eyeglass lens: Clarlet SL by ZEISS. Today, a refractive index of up to 1.74 allows lenses that are up to 40 percent thinner and therefore lighter than traditional indices.

1995

Acquisition of American Optical (founded in 1869) and IPO of SOLA International.

2000

ZEISS presents its first individualized progressive lens in the form of Gradal Individual®. In addition to offering a customized Rx, personal parameters of the wearer are now factored into the calculation of the progressive surface.

Print
Print
Print

2005

Merger of the ZEISS Vision Care division and the US eyeglass lens manufacturer SOLA International.

2006

Introduction of Gradal Individual® FrameFit®, the first progressive lens that adapts to all frames.

2007

with i.Scription without i.Scription
with i.Scription
without i.Scription

Through wavefront measurement, i.Scription® allows the wearer's individual eye profile to be factored into the lens calculation. This technology considerably improves the correction of visual defects, particularly for night vision.

2009

ZEISS Experience is presented as a modular retail concept with three key elements: ZEISS analysis, marketing and consulting tools as well as a special shop design.

2010

October 2010
Restructuring of the company financing: Carl Zeiss AG takes over 100 percent of the voting rights in Carl Zeiss Vision, which is integrated as ZEISS Vision Care into the Carl Zeiss Group.

ZEISS MyoVision

MyoVision™ from ZEISS is an eyeglass lens specially developed for Asian children. Thanks to Peripheral Vision Management Technology™, this lens significantly reduces the progression of myopia and, consequently, the risk of severely limited vision later on. About half of all children between the ages of 11 and 13 living in cities and urban areas of Asia suffer from myopia – and the trend is accelerating.

2011

Experience Vision Center Berlin

First ZEISS Experience Vision Center opens in Berlin with the aim of offering a brand-new shopping experience in the 21st century. All the relevant aspects of the customer experience are taken into account: shop fitting, marketing material, sales area, instruments for vision analysis, refraction and centration, as well as cutting-edge ZEISS lens solutions – all in an innovative design.

2012

ZEISS PhotoFusion

With PhotoFusion®, ZEISS introduces the fastest self-tinting lenses on the market.
With technology for determining the maximum intermediate distance (M.I.D.) developed by the company, a ZEISS lens can be adapted with millimeter accuracy to the visual distance required by each individual user.
DuraVision Platinum is ZEISS’s hardest coating yet.

2013

ZEISS Vision Care operates around the globe with a new brand image focused sharply on the power of the ZEISS brand; the emphasis is on the special and fascinating moments that customers experience with ZEISS products.

2014

Global launch of the new ZEISS Digital Lens category. These lenses relieve the eyes of those who use mobile digital devices, particularly among 30–45-year-olds.

2015

ZEISS progressive lenses are refreshed in four categories – perfectly adapted to the eyes and the digital world, to frames and switches to new frames, to a wearer’s facial anatomy and adjustment to their personal lifestyle.

i.com mobile von ZEISS

i.Com mobile
ZEISS offers i.Com mobile, a new, tablet-based system for controlling measuring instruments, centrally collecting data and personal consultations – the system was honored with the Red Dot Award.

ZEISS DuraVision

ZEISS DuraVision
ZEISS has expanded its ZEISS DuraVision coating portfolio to include ZEISS DuraVision Silver and ZEISS DuraVision BlueProtect.

ZEISS DriveSafe

ZEISS DriveSafe
Global launch of the ZEISS DriveSafe lenses; designed to maximize safety and comfort for glasses wearers while driving and offer maximum safety and comfort even when worn all day long.

2017

ZEISS PhotoFusion

Global launch of the ZEISS EnergizeMe lenses for contact lens wearers.

“My Vision Profile” by ZEISS – the app for consumers offers an initial test for visual requirements and is a great way to get to know the ZEISS Vision Analysis at the optician’s – its design was honored with the reddot Award.

2018

UVProtect, ZEISS

Thanks to UVProtect, ZEISS is the world’s first manufacturer to offer sunglass-level UV protection up to 400 nm for all clear plastic lenses.

ZEISS VISUFIT 1000

ZEISS VISUFIT 1000
ZEISS VISUFIT 1000 is a new platform for determination of 3D centration data in just a few clicks. Its 9 cameras and 45 points mean a 180-degree facial avatar can be generated for the wearer.

Status: January 2019

Ihr Pressekontakt zu ZEISS Vision Care

M. Kapsegger
Kontakt

Miriam Kapsegger
miriam .kapsegger @zeiss .com

Telefon: + 49 (0) 7361 591-1261

Social Media

Werden Sie Teil unserer Community.