Täglich gelebte Verantwortung

Verantwortung hat bei ZEISS als Stiftungsunternehmen Tradition. Beispielhafte Initiativen stellt ZEISS Vision Care auf der opti 2019 in München vor.

Aalen, 25. Januar 2019

Verantwortung für Mitarbeiter, Gesellschaft, Umwelt, Produkte und Wertschöpfungskette sowie Integrität und Compliance: Bei ZEISS hat verantwortungsbewusstes Handeln einen hohen Stellenwert. Auch im strategischen Geschäftsbereich ZEISS Vision Care wird Verantwortung für Umwelt, Sicherheit und Gesellschaft mit zahlreichen Initiativen weltweit und täglich praktiziert.

In der Brillenglasproduktion setzt ZEISS auf kontinuierliche Verbesserung: Reduktion von Energie- und Wasserverbrauch sowie Materialeinsatz, Recycling von Verbrauchsmaterialien und Verzicht auf Gefahrenstoffe, Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. „Für Kunden wie für Verbraucher wird immer wichtiger, dass Produkte immer umweltfreundlicher hergestellt werden, Unternehmen ihren ökologischen Fußabdruck kontinuierlich verbessern und natürlich, dass sie sich sozial engagieren“, sagt Dr. Marc Wawerla, COO von ZEISS Vision Care. „Bei ZEISS engagieren sich Mitarbeiter in allen Märkten auf vielfältige Weise. Wir möchten die opti 2019 nutzen, um den Messebesuchern an konkreten Beispielen zu zeigen, wie wir unseren Anspruch Tag für Tag in die Praxis umsetzen.“ So helfen neu entwickelte Halbfabrikate den Kunststoffeinsatz pro Glas um bis zu 65 Prozent zu verringern, mit neuer Verpackung der Halbfabrikate lassen sich pro Jahr mehr als zwei Tonnen Farbe und Papier, was mehr als 1.500 Bäumen entspricht, einsparen. Für bessere augenoptische Versorgung weltweit engagiert sich ZEISS Vision Care unter anderem in Indien. Im Aloka Vision Programme arbeitet das Unternehmen mit lokalen Organisationen und Kleinunternehmern zusammen, um Tausende von Patienten jeden Monat mit Sehtests, Brillen und augenmedizinischer Behandlung zu versorgen.

Am ZEISS Messestand (Halle C5, Stand 302) präsentieren Experten zu jeder Stunde beispielhafte Initiativen und stehen den Messebesuchern Rede und Antwort.

Pressekontakt

Miriam Kapsegger
Telefon: + 49 (0) 7361 591-1261
miriam .kapsegger @zeiss .com

Pressekontakt

Miriam Kapsegger
Telefon: + 49 (0) 7361 591-1261
miriam .kapsegger @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit.

ZEISS ist in die vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl Zeiss Stiftung.

Weitere Informationen auf www.zeiss.de

Vision Care

Der Unternehmensbereich Vision Care ist einer der weltweit führenden Hersteller für Brillengläser und augenoptische Instrumente. Der Bereich entwickelt und produziert Angebote für die gesamte Wertschöpfungskette der Augenoptik, die weltweit unter der Marke ZEISS vertrieben werden. Der Unternehmensbereich ist in der Sparte Vision Care/Consumer Products angesiedelt. Mit rund 9.770 Mitarbeitern erwirtschaftete die Sparte im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro.