Sphärische Optik

Sphärische Optik

Sphärische Einzellinsen und Linsengruppen

Einzellinsen

Rundoptik-Bauelemente enthalten in der Regel zwei sphärische optische Funktionsflächen. Eine der beiden sphärischen Flächen kann auch durch eine Planfläche ersetzt werden.

  • Spezifikationen
    • Durchmesser 5 bis 300 mm
    • Radien von 2,5 mm bis unendlich
    • Mit Formgenauigkeiten bis in den Nanometerbereich
    • Mit komplizierter Rand- und Fasengestaltung
    • Mit hohen Oberflächensauberkeiten
    • Aus optischen Gläsern und Kristallen
    • Schwerpunkt liegt bei chemisch empfindlichen Gläsern
  • Toleranzen
    Merkmale/Toleranzen
    Normale Qualität 
    High-end Qualität
    Durchmesser
    h8 h6
    Mittendicke [mm]
    ±0,100 ±0,010
    Radius [Ringe]
    5 bis 2 0,5
    Passe pv [λ]
    λ/10 λ/100
    Keil (Randparallelität) [mm]
    0,01 0,005
    Sauberkeit ISO10110   5/0,63 - 0,063 5/0,063 - 0,006
        Angaben nach DIN ISO 2768 / DIN ISO 10110
    Die angegebenen Parameter sind von Material, Durchmesser und Radius der Linse abhängig.
    Kommen Sie bitte auf uns zu, wir beraten Sie gerne!

Linsengruppen

Linsengruppen bestehen aus zwei oder mehreren Rundoptik-Bauelementen die durch eine Kittschicht miteinander verbunden sind.

  • Durchmesser bis 200 mm
  • Feinkitten mit schnell aushärtenden, zeithärtenden, spannungsarmen oder farbdotierten Kitten
  • Richten im Reflex- und Durchlichtrichtverfahren
  • Verkitten von optischen Gläsern und Kristallen
  • Richtgenauigkeit ab 0,1 min im Reflexbild
  • Streulichtvermeidung der optischen Elemente durch Randlackieren mit optischen Lacken
  • Einsatz farbdotierter Feinkitte für unterschiedliche Wellenlängenbereiche