ZEISS Innovation wirkt gegen Viren und Bakterien auf Brillengläsern

ZEISS DuraVision AntiVirus Platinum UV ist eine Premium-Entspiegelung für Brillengläser, die Mikroben direkt auf der Glasoberfläche deaktiviert.

Aalen, 21. April 2021

Brillen werden oft angefasst, die Hände wandern dann ins Gesicht oder berühren andere Gegenstände. Immerhin 23 Mal pro Stunde berühren Menschen im Schnitt ihr Gesicht.1 Das Corona-Virus überlebt viele Stunden, ja Tage auf Oberflächen,2 darunter auch auf Brillengläsern, und bleibt unter anderem auf Kunststoff bis zu 72 Stunden infektiös. Bedenklich: 64 Prozent der auf Brillengläsern gefundenen Bakterien sind potenziell für Auge oder Haut pathogen.3 Mit ZEISS DuraVision AntiVirus Platinum UV ist seit Anfang April 2021 eine antivirale und antibakterielle Beschichtung für alle Kunststoffgläser von ZEISS erhältlich, die 99,9 Prozent der Mikroben auf dem Brillenglas deaktiviert.4

Die innovative Antireflexbeschichtung ZEISS DuraVision AntiVirus Platinum UV hat antibakterielle und antivirale Eigenschaften und leistet einen wichtigen Beitrag zu einer guten guten Brillenenhygiene.

Brillengläser ohne Keime: Silber dient als antimikrobielle Substanz

Die Wirkung von Silber gegen Keime ist seit Jahrhunderten bekannt. So dienten Silbergeschirr und -besteck lange als Schutz vor Infektionen. ZEISS hat jetzt ein Verfahren entwickelt, um antimikrobielles Silber unsichtbar, aber wirksam in das Entspiegelungspaket einzubauen. Das Edelmetall (Ag+ Ionen) inaktiviert auf dem Brillenglas befindliche Viren und Bakterien nach den entsprechenden ISO-Standards. Externe Tests nach diesen Standards bestätigen die Wirksamkeit.4 „Weitere Tests laufen derzeit, bisher sind aber alle Ergebnisse eindeutig“, so Christoph Hinnenberg, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing DACH, ZEISS Vision Care. „Wir reduzieren mit der Beschichtung die mikrobielle Verunreinigung auf dem Brillenglas. Mag es auch ein kleiner Beitrag sein, so bringt diese Innovation doch ein wenig mehr Schutz in den Alltag.“

Die beste Brillenglasbeschichtung von ZEISS bietet jetzt ein Plus an Schutz

Verbraucher legen durch die Pandemieerfahrung mehr Wert auf Schutz vor Viren. „Das betrifft auch Brille und Augen“, so Hinnenberg. Mehr als zwei Drittel (67 Prozent) der Verbraucher meinen, die Corona-Infektion könne über die Augen erfolgen, knapp die Hälfte (47 Prozent) ist der Meinung, dass Viren auf dem Brillenglas „überleben“.5 „Natürlich stimmen auch Ästhetik und die weiteren Gebrauchseigenschaften der Antireflex-Beschichtung. Bei ZEISS DuraVision Beschichtungen sind Entspiegelung, schmutz- und staubabweisende Eigenschaften, einfache Reinigung und Kratzfestigkeit für lange Lebensdauer in einem Beschichtungspaket vereint", ergänzt Hinnenberg. "DuraVision ist seit Jahren ein Markenzeichen, das für außergewöhnlich belastbare Beschichtungen steht – das gilt auch für ZEISS DuraVision AntiVirus Platinum UV."

Brillengläser mit der neuen Beschichtung bieten selbstverständlich auch den vollen UV-Schutz für die Augen bis zu 400 Nanometer, den alle ZEISS Brillengläser aufweisen. Darüber hinaus ist die neue Beschichtung auch für das Brillenglasmaterial ZEISS BlueGuard bestellbar – für alle, die auch die besonderen Eigenschaften dieses neuen Blaulichtschutzes nutzen möchten.

DuraVision und DuraVision AntiVirus sind Marken der Carl Zeiss Vision GmbH.

Quellen und Referenzen:

(1) Kwok et al. (2015). Face touching: A frequent habit that has implications for hand hygiene. American Journal of Infection Control, 43:112-114.
(2) van Doremalen N., Bushmaker T., Morris D.H., Holbrook M.G., Gamble A., Williamson B.N., Tamin A., Harcourt J.L., Thornburg N.J., Gerber S.I., Lloyd-Smith J.O., de Wit E., Munster V.J. (2020). Aeorsol and surface stability of SARS-CoV-2 as compared with SARS-CoV-1. New England Journal of Medicine, 382:16. Thompson & Bennett (2017). Persistence of influenza on surfaces. Journal of Hospital Infection, 95:194–9
(3) Fritz B., März M., Weis S., Wahl S., Ziemssen F., Egert M. (2020). Site-specific molecular analysis of the bacteriota on worn spectacles. Scientific Reports, 10:5577. – ZEISS hat über mehrere Jahre in Kooperation mit der Furtwangen Universität die Verbreitung und Pathogenität von Bakterien auf Brillen untersucht. Von den mehr als 5.000 verschiedenen Bakterien sind 64% pathogen. Während Bakterien auf allen Teilen einer Brille gefunden werden, sind die auf den Gläsern besonders verbreitet und potenziell schädlich.
(4) antibakterielle Wirkung nach ISO 22196:2011(E) für Gram-negative und Gram-positive Bakterien, nach ISO 21702:2019(E) für „enveloped viruses“, zu denen auch Covid-19 gehört.
(5) ZEISS Verbraucherumfrage mit 4.239 Brillenträgern in USA, Frankreich, Deutschland, China und Brasilien im September 2020

Pressekontakt

Joachim Kuss
ZEISS Vision Care
Telefon: +49 151 42112288
joachim .kuss @zeiss .com

Über ZEISS

Über ZEISS ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 6,3 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2020).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 13% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit über 32.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de.

ZEISS Vision Care

ZEISS Vision Care ist einer der weltweit führenden Hersteller für Brillengläser und augenoptische Instrumente. Der Bereich ist Teil der Sparte Consumer Markets und entwickelt und produziert Angebote für die gesamte Wertschöpfungskette der Augenoptik, die weltweit unter der Marke ZEISS vertrieben werden.

Pressekontakt

Joachim Kuss
ZEISS Vision Care
Telefon: +49 151 42112288
joachim .kuss @zeiss .com

Share
Weitere Artikel