Pressemitteilung

Neue Projektionstechnik von ZEISS für Planetarium in Südkorea

ZEISS ASTERION VELVET für Seoul Science Park

6. Dezember 2022
Jena / Seoul | 6. Dezember 2022 | ZEISS Planetarien

ZEISS erhielt den Auftrag, im März 2023 neueste Projektionstechnik im Planetarium des Seoul Science Parks in Südkorea zu installieren. Das Hybridsystem für die 11-m-Kuppel beruht auf der Verbindung von optisch-mechanischer und digitaler Projektion mit gemeinsamer Steuerung. Die analoge Komponente besteht aus einem ZEISS ASTERION Starball für die eindrucksvolle Abbildung des nächtlichen Sternhimmels. Es ist der neueste Typ eines Sternprojektors von ZEISS.

Der Starball ersetzt den 30 Jahre alten Sternprojektor M1015 von ZEISS. ZEISS stattet den Projektor für den Kunden mit zwei Optionen aus, einem eingebauten Lift zum Absenken des Starballs aus dem Kuppelzentrum und die sogenannte Szintillation. Letztere bewirkt, dass auf einen Steuerbefehl hin alle Sterne funkeln wie in der Natur aufgrund der atmosphärischen Einflüsse. Zwei ZEISS VELVET LED Projektoren ergänzen das Projektionssystem um die digitale Fulldome-Projektion. Sowohl ZEISS ASTERION als auch die ZEISS VELVET Projektion bieten einen tiefschwarzen Hintergrund ohne die charakteristische Aufhellung gewöhnlicher Projektoren.

Das Planetarium des Seoul Science Parks in Südkorea erhält ZEISS Technik.

„Damit können die Besucher des Planetariums im Seoul Science Park die "perfekte" Nacht genießen“, erklärt Martin Kraus, Leiter des Bereichs ZEISS Planetarien. Für die korrekten und anschaulichen astronomischen Visualisierungen sorgt die ZEISS Planetariumssoftware UNIVIEW. Sie gestattet es, über die Himmelsbeobachtung von der Erde hinaus alle Erscheinungen des Universums bis zu den Überresten des Urknalls in räumlichen Perspektiven darzustellen.

Die Vergabe der Neuausstattung des Planetariums in Seoul an ZEISS ist für den ZEISS Vertreter in Südkorea auch ein persönlicher Erfolg: „Er hatte bereits vor genau 30 Jahren die Erstausstattung des Planetariums mit ZEISS realisieren können“, so Kraus.

Ein zweites Planetarium am westlichen Stadtrand von Seoul erhält ebenfalls die ZEISS VELVET Projektionstechnik. Eröffnung ist zum Jahresanfang 2023 geplant.

Pressekontakt Beatrice Weinberger

ZEISS Planetarien

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2021).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 13% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit rund 37.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv (Stand: 31.03.2022). Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Weitere Informationen


Teilen auf