Pressemitteilung

ZEISS stattet 2022 drei Planetarien in Brasilien mit UNIVIEW und neuester Technik aus

Vernetzung macht direkten Programmaustausch möglich

28. Januar 2022
Jena | 28. Januar 2022 | ZEISS Planetarien

rei Städte im brasilianischen Bundesstaat Ceará erhalten dieses Jahr mit UNIVIEW modernste Planetariumstechnik von ZEISS. UNIVIEW ist das Betriebssystem, mit dem die ZEISS Planetariumstechnik all ihre Darstellungen in Szene setzt. Die Städte Fortaleza und Sobral verfügen bereits über Planetarien mit ZEISS Technik, in Crato entsteht ein neues Sterntheater. Nach Abschluss der für den September geplanten Upgrades und Neuinstallationen werden alle drei Planetarien über eine einheitliche Ausstattung mit Hybridtechnik verfügen. In hybriden Projektionssystemen sind optisch-mechanischer Sternprojektor und digitale Projektion mit Hilfe von UNIVIEW gekoppelt. Das ermöglicht die digitale Projektion didaktischer und astronomischer Darstellungen synchron mit dem analogen Nachthimmel, dessen Brillanz Digitalsysteme nicht erzielen können. Die gemeinsame ZEISS Technik ermöglicht den drei Planetarien zukünftig einen direkten Programmaustausch.

Das Planetarium im brasilianischen Fortaleza ergänzt neue ZEISS Technik.

Planetarium Fortaleza ergänzt neue ZEISS Technik

Das Planetarium im „Centro Dragao do Mar de Arte e Cultura“ in Fortaleza nutzt seit seiner Eröffnung vor über 20 Jahren einen Sternprojektor von ZEISS. 2010 zog bereits das erste Hybrid-Projektionssystem in die 10,5-m-Kuppel des Kultur- und Bildungszentrums ein. Seither können Besucher nicht nur den irdischen Himmelsanblick in eindrucksvoller Simulation erleben, sondern auch in die Tiefen des Universums reisen. Die 2018 installierten ZEISS VELVET Projektoren für die digitale Projektion werden im Spätsommer auf moderne LED-Lichtquellen umgerüstet. Die Besucher werden hellere Projektionen und eine verbesserte Farbwiedergabe erleben, der Kunde spart zukünftig an Energie und den Kosten für einen regelmäßigen Lampenwechsel. Fortaleza sowie auch die beiden anderen Planetarien lizensieren neue Shows, die ab Herbst das Programmangebot erweitern werden.

Wiedereröffnung nach Brand

In Sobral hat ein Brand 2019 dazu geführt, dass das dortige Planetarium geschlossen werden musste. Es ist Bestandteil des „Museu do Eclipse“, das seit 1999 an die Beobachtung der totalen Sonnenfinsternis 1919 in Sobral erinnert. Die Beobachtungsergebnisse bestätigten die Allgemeine Relativitätstheorie von Albert Einstein, der daraufhin weltweit berühmt wurde.
Die Wiedereröffnung des Planetariums ist auch hier mit Herbstbeginn 2022 geplant mit erneuerter Projektionstechnik von ZEISS und aktualisierter Software.

Neues Planetarium in Crato

In Crato entsteht ein neues Planetarium, ebenfalls mit 10,5 m Durchmesser. ZEISS liefert die gesamte Planetariumstechnik einschließlich Projektionskuppel, das Hybridsystem mit ZEISS SKYMASTER ZKP 4 LED Sternprojektor und einem 2-kanaligen ZEISS VELVET Fulldome-System sowie die Soundanlage.

In Brasilien vertrauen zahlreiche Planetarien der Technik von ZEISS, darunter drei Großplanetarien in Sao Paulo und Rio de Janeiro. Dank der modernen digitalen Projektionstechnik wandeln sich die Planetarien von einer astronomischen Bildungsstätte zu multimedialen Erlebnisstätten. Neben Themen rund um die Astronomie, locken auch neue Wissenschaftsthemen und Unterhaltungsprogramme immer mehr Besucher in die modernen Spielstätten.

Pressekontakt Beatrice Weinberger

ZEISS Planetarien

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2021).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 13% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit über 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Weitere Informationen


Teilen auf