Perfekte 3D-Modelle als Innovationsgrundlage JP3D TecVision

Im bayrischen Straubing ist Innovation nicht nur ein Schlagwort, es ist der Tätigkeitsbereich eines ganzen Unternehmens. JP3D TecVision ist ein Tochterunternehmen der seit über 20 Jahren erfolgreich tätigen JP Industrieanlagen GmbH, die im Bereich Sondermaschinenbau, Automation und Robotik tätig ist. Um sich auf innovative Fertigungstechniken zu konzentrieren und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, wurde JP3D TecVision ins Leben gerufen.

Wie JP3D TecVision mit ZEISS Lösungen erfolgreich ist:
ZEISS COMET
ZEISS colin3D
Erfolg:
  • Qualitätssicherung wird vereinfacht und hochflexibilisiert, ist präzise und schnell
  • 3D-Modelle machen Reverse Engineering möglich
  • Software ZEISS colin3D ermöglicht einfache Bedienung und hohe Präzision

JP3D TecVision prüft 3D-gedruckte Bauteile mit dem ZEISS COMET

„Wir haben die Entscheidung getroffen, in die Zukunft zu investieren und additive Fertigung ist ganz klar die Technologie der Zukunft“, erläutert Dr. Roman Lengsdorf, Abteilungsleiter additive Fertigung von JP3D TecVision. 

Lengsdorf wollte ein optisches Messgerät zur Qualitätssicherung einsetzen. Bereits nach der ersten Vorführung des ZEISS COMET war er begeistert.

„Ich wollte unbedingt sehen, wie die Lösung bei uns vor Ort funktioniert.“ Als der 3D-Sensor im Messraum in Straubing dank seiner Portabilität innerhalb einer Stunde aufgebaut und kalibriert ist, steht die Entscheidung fest: „Wir waren vom 3D-Sensor so überzeugt, dass wir ihn so schnell wie möglich angeschafft haben.“


Interessiert? Lesen Sie den Anwenderbericht!

Tragen Sie Ihre Daten in das Formular ein, um sich unseren Anwenderbericht kostenlos herunterzuladen.
Erfahren Sie, wie JP3D TecVision den ZEISS COMET einsetzt.

JP3D TecVision prüft 3D-gedruckte Bauteile mit dem ZEISS COMET