Qualitätssicherung mit System Der Automobilzulieferer Schaeffler setzt auf ZEISS Messtechnik in der Produktion
Wie Schaeffler mit ZEISS Lösungen erfolgreich ist:
ZEISS COMET
ZEISS PRISMO
ZEISS CALYPSO
ZEISS colin3D
Erfolg:
  • Mit ZEISS COMET in der Fertigung konnte Schaeffler die Messzeiten für Bauteile wie die Führungsschiene um bis zu 30 Prozent senken. So dauert eine Messung im Schnitt jetzt sieben statt zehn Minuten.
  • Der Laufweg und das Warten auf einen Messtechniker im Messraum zur Bedienung des vorher eingesetzten taktilen Koordinatenmessgerätes entfällt.
  • Zusätzliche Zeitersparnis und Effizienzsteigerung.

Fertigung von Kunststoffteilen in höchster Präzision

Schon 2008 kommt zum bereits vorhandenen Koordinatenmessgerät ZEISS PRISMO der Röntgen-Computertomograph ZEISS METROTOM dazu, ein paar Jahre später lässt Christian Frühwald, Fachleiter Qualitätstechnik, eine Messzelle mit einem ZEISS COMET 3D-Scanner direkt in der Fertigung aufstellen.

Investitionen, die sich lohnen: Durch den Wegfall von Lauf- und Wartezeiten, die Automatisierung des Messprozesses und die Geschwindigkeitsvorteile von ZEISS COMET verkürzte Schaeffler die Messzeiten für die hergestellten Kunststoffteile und reduzierte zugleich die Produktion von Ausschuss.

Interessiert? Lesen Sie den Anwenderbericht!

Tragen Sie Ihre Daten in das Formular ein, um sich unseren Anwenderbericht kostenlos herunterzuladen.